Die Sachensucherin

55 kurze Geschichten

H.P. Karr Wiete Lenk Que Du Luu Regina Schleheck Karin Peschka Anne Hassel Hellmut Lemmer Angela Kreuz Heike Knaak Daniel Mylow

Kurze Texte

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Die Sachensucherin“

Als das Literaturbüro Ruhr, der Klartext Verlag und Zeitungen der Funke Mediengruppe ihren Wettbewerb "Geschichten zum Mitnehmen" ausschrieben, ahnten sie nicht, wie unüberhörbar das Echo darauf sein würde. 1449 Einsendungen trafen im Literaturbüro ein, viele enthielten die maximal möglichen zwei Texte, die Jury hatte so 2308 Kürzestgeschichten zu sichten. Deren Verfasser stammten aus Deutschland, seinen Anrainern, aus der zunehmenden Ferne Italiens, Kroatiens, Ungarns, Schwedens und Islands.
55 Kürzestgeschichten haben es in die vorliegende Anthologie geschafft, eine Sammlung kleiner Kunst-Stücke aus Sprache, thematisch variantenreich, auf der Höhe der Zeit und doch mit Blick auf Vergangenheit, die nicht vergehen will. Die Autorinnen und Autoren erzählen von erotischen Fantasien ebenso wie von prekärer Arbeit, von verlorener Freundschaft und alten Feinden, von Kneipe und Cowboys. Unter Tage trifft auf überirdisch Schönes, Humor auf den Herrgott, der tiefe Westen auf den Nahen Osten, Sonderlinge und Surreales auf die Härten des Alltags. Von Auf- und Ausbruch handeln die Prosastückchen, von Kindheit, erster und letzter Liebe. Sie leuchten aber auch in die Abgründe von Ehehölle und Missbrauch, von Kriegen und Nachkrieg, Flucht und Vertreibung.

Über H.P. Karr

H.P. Karr, Jahrgang 1955. Verbrechen lohnt sich doch - Irgendwie jedenfalls. Ich arbeite seit Jahren mit Mord und Totschlag, Lug und Betrug, Diebstahl und Raub. Kurz: Ich schreibe Krimis. Angefangen habe ich mit Jugendkrimis und Kriminalstories. Zahlreiche Hörspiele folgten. Gemeinsam mit meinem Kollegen Walter Wehner entsprangen aus unserer Feder die so genannten GONZO-Thriller, die AGENTUR LUX und der packende Mittelalter-Krimi ALBUS. Wahrscheinlich haben Sie schon den ein oder anderen Krimi von mir gelesen - denn die Ratekrimis, die ich unter dem Alias John Miller schreibe, erscheinen jede Woche in verschiedenen Zeitungen. www.hpkarr.de

"Karr & Wehner schreiben ein zynisches Furioso, das unter den deutschen Krimipartituren seinesgleichen sucht. Wie in den besten hartgesottenen Krimis aus Amerika wird der Leser zum Mitgefühl mit einem 'Helden' verleitet, der eigentlich keiner ist, doch in seinem Drang nach Geld und Sicherheit nicht ganz so schlimm wie die anderen." (Wolf Haase / Sächsische Zeitung)


Verlag:

Klartext Verlag

Veröffentlicht:

2015

Druckseiten:

ca. 110

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Die Sachensucherin“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe