Schuld und Sühne

Fjodor Dostojewski

9 Bewertungen
3.5556

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Schuld und Sühne“

Schuld und Sühne ist der 1866 erschienene erste große Roman von Fjodor Dostojewski. Schauplatz des Romans ist Sankt Petersburg um 1860. Es geht um die Geschichte des bitterarmen, aber überdurchschnittlich begabten Jura-Studenten Rodion Romanowitsch Raskolnikow. Die Mischung aus Armut und Überlegenheitsdünkel spaltet ihn zunehmend von der Gesellschaft ab. Unter dem Eindruck eines von ihm zufällig belauschten Wirtshausgesprächs entwickelt er die Idee eines "perfekten Mordes", die seine Theorie von den "außergewöhnlichen" Menschen, die im Sinne des allgemein-menschlichen Fortschritts natürliche Vorrechte genießen, zu untermauern scheint. Er selbst, jung und talentiert, doch mit Armut geschlagen, sieht sich als solchermaßen Privilegierten, der auch in der Situation eines "erlaubten Verbrechens" Ruhe und Übersicht zu wahren weiß .... (aus wikipedia.de)

Über Fjodor Dostojewski

Fjodor Michailowitsch Dostojewski (1821-1881) war das zweite von acht Kindern einer verarmten Adelsfamilie aus Moskau. Vier Jahre Zwangsarbeit wegen revolutionärer Umtriebe prägten sein Leben ebenso wie seine Spielleidenschaft und daraus resultierende Geldsorgen. Neben neun Romanen verfasste Dostojewski ab 1846 zahlreiche Erzählungen, Novellen und Essays.


Verlag:

Jazzybee Verlag

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 612

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


1 Kommentar zu „Schuld und Sühne“

Peter Kühne – 07.07.2017
Unbegreiflich wie man diesen Text behandelt. Schaut da niemand nach, was bei der Digitalisierung heraus kam? Dazu ist der Zeilenabstand zu gering. Das lernte jeder Setzerlehrling im ersten Lehrjahr. Keine Achtung vor diesem Klassiker der Literatur.

Ähnliche Titel wie „Schuld und Sühne“

Netzsieger testet Skoobe