Jungen die übrigblieben

Erich Loest Eberhard Hilscher

Geschichtlicher Hintergrund

1 Bewertung
2.0

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Jungen die übrigblieben“

Erich Loest, damals gerade einmal 24 Jahre alt, beschreibt in seinem Romandebüt von 1950 das Schicksal junger Rekruten, die am Ende des Zweiten Weltkrieges ihr Vaterland verteidigen sollen, immer bereit, dafür zu sterben. Loest, selbst zum Kriegsende noch zur Wehrmacht eingezogen, erzählt nüchtern, hart und mit einer desillusionierenden Sachlichkeit von dieser Generation, den Kindern in Uniform, die von einem zynischen Regime bedenkenlos missbraucht wurden – ein packendes und berührendes Stück Zeitgeschichte.

Über Erich Loest

Hartwig Hochstein war von 1991 bis 2003 Chefredakteur der Leipziger Volkszeitung, seitdem lebt und arbeitet er als freier Publizist und Moderator in Leipzig. Für seine alte Zeitung schreibt er regelmäßig Krimi-Rezensionen.


Verlag:

mdv Mitteldeutscher Verlag

Veröffentlicht:

2016

Druckseiten:

ca. 245

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Jungen die übrigblieben“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe