Mark Hellmann 35

Der Golem

Serie 

Serie

C. W. Bach

Mystery & Vampire

1 Bewertung
5.0

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Mark Hellmann 35“

FOLGE 35: DER GOLEM:

Durch die vergitterte Kellerluke fiel ein kümmerlicher Lichtstrahl in das unterirdische Verlies. Zwei Gefangene standen vor dem zerschlagenen Körper eines dritten, der reglos in der Zelle lag. "Er scheint tot zu sein", sagte Friedhelm.

Narwall nickte. "Die Büttel haben ihm die Seele aus dem Leib geprügelt."

"Nicht mal die Hose haben sie dem armen Kerl gelassen." Friedhelm zog fröstelnd die Schultern hoch.

"Was mag sein Verbrechen gewesen sein?"

Friedhelm lachte rau. "Spaßvogel. Seit wann muss man in Vineta etwas verbrochen haben, um ins Irrenhaus eingesperrt zu werden?"

Von der holzgepflasterten Straße, die hinter den Verliesmauern verlief, erklang ein dumpfes Poltern. Jemand lachte verächtlich, und die Männer wandten sich ab von Mark Hellmann ...

Im Osten ist die Hölle los - und nur einer kann es mit der Finsternis aufnehmen: Mark Hellmann - Dämonenjäger, Kämpfer des Rings und Zeitreisender.

MARK HELLMANN - DER DÄMONENJÄGER:

In einer uralten Prophezeiung heißt es:

Wenn der Teufel über Weimar dahinreitet, bricht eine Zeit des Schreckens an: Plagen kommen über die Stadt und die Toten stehen auf aus ihren Gräbern. Wehe der Stadt - und wehe dem, der dem Herrn des Schreckens begegnet! - Nur einer ist fähig, sich der Finsternis zu stellen und das Böse zu bannen. Ein Sohn unserer Stadt, der Kämpfer des Rings. Doch sollte jener versagen, wird sich von Weimar aus Finsternis über das Land ausbreiten. Dann beginnt die Herrschaft des Satans.

Sein Name ist Mark Hellmann. Er ist Dämonenjäger und Kämpfer des Rings. Und Versagen ist keine Option.

Verlag:

Bastei Entertainment

Veröffentlicht:

2016

Druckseiten:

ca. 84

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Serie 

Weitere Titel aus der Serie

Sieh Dir alle Titel der Serie an

Ähnliche Titel wie „Mark Hellmann 35“

Netzsieger testet Skoobe