Die stille Revolution

Führen mit Sinn und Menschlichkeit

Unternehmensführung

11 Bewertungen
4.2727

+ Buch merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Buchbeschreibung zu „Die stille Revolution“

Führung ist Dienstleistung und kein Privileg

Ein erfolgreicher Mensch ist nicht unbedingt glücklich, aber ein glücklicher Mensch ist erfolgreich. Eine Lebensweisheit, die Bodo Janssen auf die harte Tour gelernt hat: Als Student wurde er entführt – eine Grenzerfahrung, die den Unternehmersohn auf seine schiere Existenz zurückgeworfen hat. Als er später ins elterliche Unternehmen einstieg, ergab eine Mitarbeiterbefragung niederschmetternde Ergebnisse: ein anderer Chef sollte her. Bodo Janssen begann umzudenken, radikal. Und er entwickelte völlig neue Formen der Unternehmensführung – Grundsätze, die genug Sprengstoff in sich tragen, um unser Verhältnis zueinander in der gesamten Gesellschaft zu verändern. Einer seiner Glaubenssätze: »Wenn jemand als Führungskraft etwas verändern möchte, ist er gut damit beraten, zunächst und ausschließlich bei sich selbst anzufangen.«

Über Bodo Janssen

Bodo Janssen, geboren 1974, studierte BWL und Sinologie und stieg im Anschluss ins elterliche Hotelunternehmen ein. Als sein Vater bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam, übernahm er die Führung der Hotelkette. Nachdem er bei einer Mitarbeiterbefragung vernichtende Ergebnisse erhalten hatte, beschloss er, für eineinhalb Jahre ins Kloster zu gehen. Nach dieser Zeit der inneren Einkehr leitete Bodo Janssen in seinem Unternehmen einen Paradigmenwechsel ein mit dem Ziel, eine authentische Unternehmenskultur zu entwickeln, in der jeder Mitarbeiter im Unternehmen das leben kann, was ihm als Mensch wichtig ist. Im Ariston Verlag ist bereits sein Bestseller "Die stille Revolution" erschienen.


Verlag:

Ariston

Veröffentlicht:

2016

Druckseiten:

ca. 201


3 Kommentare zu „Die stille Revolution“

– 22.12.2017

Tolle Anregungen und Beschreibungen, was machbar ist, wenn wir Menschen es nur wollen un angehen! Vielen Dank dafür!

– 29.04.2017

Sehr gut zu lesendes Buch... und es inspiriert zum Nachdenken!

– 16.04.2016

Eina langatmige Psychopatologie eines Großstadtneurotikers. Der klägliche Versuch, ein Managementfachbuch im amerikanischen Erzählstil zu schreiben ist ziemlich misslungen. Es werden ständig Aussagen, Sinnsprüche oder unzusammenhängende Inhalte von bekannten "Größen" des Managementgenres zitiert, ohne eine eigene Linie zu erkennen zu geben. Es wirkt alles irgendwie abgeschrieben und die ganze Geschichte ist von einer sehr bedrängenden Egozentrik durchwoben.

Als Buchhändler würde ich dieses Buch sofort aus dem Managementregal nehmen und in die die Ecke psychologische Esoterik stellen. Für Managementschulung ungeeignet.

Ähnliche Bücher wie „Die stille Revolution“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe