A

Auf der Suche nach Tibet. Ein Roman

Bert d'Arragon

1 Bewertung
5.0

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „A“

Michaela Dörboom, Hamburger Juwelierstochter die mit Mann und Sohn in Südfrankreich lebt, entschließt sich ihre Tätigkeit als internationale Antiquitätenhändlerin und Expertin für Bronzefiguren wieder aufzunehmen. Als in Boston eine tibetische Statue aus einem Museum gestohlen wird, ergreift sie die Gelegenheit und will versuchen durch einen aufsehenerregenden Scoop auf dem internationalen Markt wieder ins Gespräch zu kommen. Ihr Vorhaben wird durch Benedikt Herrhaus bestärkt, ihren ältesten Freund, der in Kanada lebt, wo er die dortige Niederlassung des Import- und Exportgeschäftes seiner Familie leitet. Benedikt hatte sich nach einer Lebenskrise einem tibetischen Lama anvertraut und behauptet nun, dass auch sein Meditationslehrer unauffindbar sei. Gemeinsam beschließen sie dem rätselhaften Verschwinden des alten Lamas und der Statue nachzugehen. Die Suche zieht die beiden Freunde rasch in einen Sog unerwarteter Ereignisse.
Vor dem Hintergrund einer spannenden, über drei Kontinente gehenden Jagd nach der geraubten Statue und dem verschwundenen Lama erhält der Leser faszinierende Einblicke in den tibetischen Buddhismus, das aktuelle Leben der Tibeter und begegnet spannenden Personen in einer intensiven Atmosphäre, die ihn an außergewöhnliche Orte führt: von der Terrasse eines Toronter Hochhauses zum Naturpark von Grouse Mountain in Vancouver, von der tibetanischen Kolonie Neu Delhis Majninu Ka Tilla zum alten Handwerkerviertel in Kathmandu, vom Haus Alexandra David Neels in der Provence zum Boston Museum of Fine Arts, von den Faneuil Markthallen zum Pandara Road Market in New Dehli.

Über Bert d'Arragon

Bert d'Arragon, in Norddeutschland geboren, hat mittelalterliche Geschichte und Germanistik an studiert und lebt bei Florenz, wo er Archäologie und Religionsgeschichte studiert hat. Er arbeitete zunächst als Archäologe in Sardinien und kehrte dann in die Toskana zurück, von wo aus er internationale Projekte in Italien, Deutschland, Finnland, Portugal, Schottland und Frankreich geleitet hat.
Von tibetischen Meistern hat er Meditation und Philosophie gelernt und seit 1999 unterrichtet er Yoga und tibetischen Buddhismus, unternahm aber auch ausgedehnte Reisen nach Amerika und Asien. Seit 2006 widmet er sich der Schriftstellerei und im Jahr 2008 gewann er den nach Tiziano Terzani benannten Literaturpreis "Florenz für eine Kultur des Friedens" mit seiner Erzählung "Ein Grashalm unter dem Zelt von gestern". In Italien hat er bereits drei Romane veröffentlicht, „A“ ist sein erster in Deutschland erschienener Roman.


Verlag:

Books on Demand

Veröffentlicht:

2015

Druckseiten:

ca. 245


Ähnliche Bücher wie „A“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe