Surfen auf dem digitalen Tsunami

Die Abenteuer der Familie Fröhlich in agilen und digitalen Arbeitswelten

Axel Schack

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Surfen auf dem digitalen Tsunami“

Dr. Axel Schack entwirft in seinem Wissenschaftsroman ein vielschichtiges Zukunftsbild der digitalisierten Gesellschaft im Jahr 2030. Im Vordergrund steht die Familie Fröhlich, die sich nach Abschluss eines Familienvertrags bereits 2015 frühzeitig auf die gesellschaftlichen Transformationsprozesse eingestellt hat. 2030 sind alle Familienmitglieder digitalisiert und surfen erfolgreich auf dem digitalen Tsunami. Verwoben ist die Geschichte der Fröhlichs mit einem Einblick in die Arbeitswelt 4.0, die neue Herausforderungen an die deutschen Unternehmen und insbesondere an die Arbeitnehmer, Gewerkschaften und Betriebsräte stellt. Auch die Politik sieht sich im Jahr 2030 mit vielfältigen Schwierigkeiten konfrontiert: Zu den Landtagswahlen steht der Digitalisierungs-Schutzschirm, den die Bundesregierung zum Ausgleich der Veränderungen im Arbeitsmarkt und zum Schutz des Mittelstandes etabliert hat, auf dem Spiel. Vor diesem Hintergrund tritt auch die dunkle Seite der Digitalisierung zutage, denn 2030 ist Cybercrime längst zu einer realen Bedrohung für das öffentliche und private Leben geworden.

Über Axel Schack

Dr. Axel Schack ist Rechtsanwalt und war bis 1994 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Arbeitsrecht und Rechtstheorie von Prof. Dr. Klaus Adomeit an der FU Berlin und später Geschäftsführer des Bereichs "Sozialpolitik und Arbeits- und Gesundheitsschutz" sowie Hauptgeschäftsführer in bedeutenden Arbeitgeberverbänden.
Mit verschiedenen Veröffentlichungen im Bereich Arbeits-, Arbeitsschutz-, Betriebsverfassungs- und Tarifrecht sowie im Bereich Recht der betrieblichen Altersversorgung sorgt er für eine Verbindung von Wissenschaft und Praxis.
Er gilt als Pionier der tariflichen Altersvorsorge und ist Mitherausgeber des "Praktiker-Handbuchs zur Umsetzung der betrieblichen Altersversorgung" (Heidelberg 2002). Zusätzlich ist er in den letzten Jahren als Mitherausgeber verantwortlich für Veröffentlichungen zur europäischen Sozialpolitik, zur Bildungs-, zur Familien- und Gesundheitspolitik sowie zur Demografie und zum Arbeitsleben 3.0.
Der Architektur einer modernen Arbeitswelt und der Modernisierung der Arbeitsbeziehungen widmete sich der Autor seit seinem Studium an der Universität Bayreuth. 1991 legte er eine Veröffentlichung zu humanen und zeitgemäßen Formen der innerbetrieblichen Partizipation vor und plädierte unter anderem für die sogenannte Gruppenabsprache als innerbetriebliche Rechtsquelle und Vereinbarung zwischen Arbeitsgruppe und Arbeitgeber (Axel Schack: Die partnerschaftliche Unternehmung als Mittel zur Liberalisierung des Arbeitsrechts, in: Klaus Adomeit (Hrsg.), Arbeitsrecht für die 90er Jahre, München 1991, S. 24.).
Fragen der dezentralen Arbeitsorganisation, der Gruppenarbeit, moderner Vergütungskonzepte und des Lean-Managements vertiefte er in seiner Dissertation "Gruppenarbeit, Mitarbeitsverhältnis und die Arbeitsrechtsordnung" und begleitete ab 1995 die Einführung der Gruppenarbeit in der chemischen Industrie sowie den Abschluss der ersten Sozialpartnervereinbarung zur Gruppenarbeit (1996).
Als Mitglied des Münchner Kreises und dessen Arbeitskreises "Arbeit in der digitalen Welt" hat er am Positionspapier 2016, "Chancen reflektiert wahrnehmen in einer digitalisiert-vernetzten Lebens- und Arbeitswelt" mitgearbeitet.


Verlag:

Books on Demand

Veröffentlicht:

2017

Druckseiten:

ca. 317


Ähnliche Bücher wie „Surfen auf dem digitalen Tsunami“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe