Henry Dunant - Visionär und Vater des Roten Kreuzes

Lothar von Seltmann

Geschichte

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Henry Dunant - Visionär und Vater des Roten Kreuzes“

Solferino, 24. Juni 1859. Napoleon III. besiegt nach blutiger Schlacht die Österreicher. Am Tag darauf stößt der durchreisende Schweizer Geschäftsmann Henry Dunant, Mitbegründer des CVJM-Weltbundes, auf zahllose Verwundete, Sterbende, Tote. Hingebungsvoll versorgt der gläubige Christ die Verletzten. Zutiefst angerührt, veranlasst er die "Genfer Konvention" und gründet das "Internationale Komitee der Hilfsgesellschaften für die Verwundetenpflege", später "Internationales Komitee vom Roten Kreuz". Eine fesselnde Romanbiografie über Henry Dunant, den ersten Empfänger des Friedensnobelpreises. Die Romanbiografie wurde geschrieben anlässlich des 99. Todestages von Henry Dunant am 30.10.2009.

Über Lothar von Seltmann

Lothar von Seltmann, Jahrgang 1943, arbeitete zunächst als Grund- und Hauptschullehrer, in der Lehrerausbildung und leitete dann eine Hauptschule. Er lebt mit seiner Frau Ulla in Hilchenbach/Siegerland. Bekannt wurde er durch erfolgreiche Romanbiographien wie "Miluscha" und "Die Chali hat uns Gott geschickt".


Verlag:

SCM Hänssler

Veröffentlicht:

2010

Druckseiten:

ca. 213

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Henry Dunant - Visionär und Vater des Roten Kreuzes“

Netzsieger testet Skoobe