Albert

Erzählung

Leo Tolstoi

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Albert“

Albert ist ein sehr begabter Musiker, der arbeitslos ist und weder Geld noch Obdach hat. Delesow, ein wohlhabender Mann, ist so begeistert von der Musik Alberts, dass er ihm Obdach anbietet. Nachdem sie sich zwei Tage lang gut unterhalten und zusammen getrunken haben und Albert Geige gespielt hat, beginnt ein Streit das gute Verhältnis zu zerstören: Delesow verbietet seinem Hausangestellten, dem stark alkoholabhängigen Albert weiterhin Wein und Schnaps zu geben und Albert aus dem Haus zu lassen. Die gute Absicht Delesows, Albert aus seinem elenden Leben zu retten, wird von Albert allerdings als böswillig aufgenommen und so verlässt dieser mitten in der eiskalten Nacht das Haus von Delesow und läuft betrunken durch die Straßen. Es fällt ihm zusehends schwer, seine starken Visionen und die Wirklichkeit auseinanderzuhalten.

Über Leo Tolstoi

Lew Tolstoj wurde am 9. September 1828 in Jasnaja Poljana bei Tula geboren und starb am 20. November 1910 in Astapowo an einer Lungenentzündung. Tolstoj entstammte einem russischen Adelsgeschlecht. Als er mit neun Jahren Vollwaise wurde, übernahm die Schwester seines Vaters die Vormundschaft. An der Universität Kasan begann er 1844 das Studium orientalischer Sprachen. Nach einem Wechsel zur juristischen Fakultät brach er das Studium 1847 ab, um zu versuchen, die Lage der 350 geerbten Leibeigenen im Stammgut der Familie in Jasnaja Poljana mit Landreformen zu verbessern. Er erlebte von 1851 an in der zaristischen Armee die Kämpfe im Kaukasus und nach Ausbruch des Krimkriegs 1854 den Stellungskrieg in der belagerten Festung Sewastopol. Die Berichte aus diesem Krieg machten ihn als Schriftsteller früh bekannt. Er bereiste aus pädagogischem Interesse westeuropäische Länder und traf dort auf Künstler und Pädagogen. Nach der Rückkehr verstärkte er die reformpädagogischen Bestrebungen und richtete Dorfschulen nach dem Vorbild Rousseaus ein. Seit 1855 lebte er abwechselnd auf dem Gut Jasnaja Poljana, in Moskau, und in Sankt Petersburg. Im Jahre 1862 heiratete er die 18-jährige deutschstämmige Sofja Andrejewna Behrs, mit der er insgesamt 13 Kinder hatte. In den folgenden Jahren seiner Ehe schrieb er die monumentalen Romane Krieg und Frieden sowie Anna Karenina.


Verlag:

epubli

Veröffentlicht:

2020

Druckseiten:

ca. 28

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Albert“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe