Perry Rhodan 333: Das Meer der Träume

Perry Rhodan-Zyklus "M 87"

Serie 

Serie

Kurt Mahr

Perry Rhodan (Heftromane)

13 Bewertungen
4.53846

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Perry Rhodan 333: Das Meer der Träume“

Ein Zeitpolizist kämpft um seine Freiheit - und Staatsmarschall Bull - macht einen Blitzbesuch auf dem Planeten der letzten Hoffnung

Auf der Erde schreibt man Ende Februar des Jahres 2436. Während Perry Rhodan und andere wichtige Persönlichkeiten des Solaren Imperiums seit Wochen mit der CREST IV verschollen sind, kämpfen die Terraner des Zentralsystems einen verzweifelten Kampf.
Es geht buchstäblich um die Existenz der Menschheit, denn die Bedrohung, die von OLD MAN und den Zeitpolizisten, den neuen Herren des Riesenrobots, ausgeht, ist tödlich. Eine Macht ist im Sonnensystem aufgetaucht, gegen die die Verteidigungseinrichtungen und die Heimatflotte der Terraner relativ schwach wirken.
Gewiß haben die von Reginald Bull und Julian Tifflor geleiteten Verteidigungskräfte ihre Positionen in etwa behaupten können - nur der Neptunmond mußte kapitulieren -, doch würde die Solare Flotte zweifellos den kürzeren ziehen, träte der Gegner zu einem massierten Angriff gegen die Erde an.
Staatsmarschall Bull und die anderen Verteidiger des Sol-Systems sind sich dessen schmerzhaft bewußt. Dann erhält Reginald Bull eine dringende Nachricht von Mory, Perry Rhodans Gattin. Er reagiert sofort und fliegt über Phobos nach Last Hope, dem Planeten der letzten Hoffnung.
Als der Staatsmarschall an Bord eines Schnellen Kreuzers ins Solsystem zurückkehrt, kommt er gerade rechtzeitig, um zu versuchen, Don Redhorses Himmelfahrtskommando zu unterstützen, das zum MEER DER TRÄUME durchgebrochen ist...

Verlag:

Perry Rhodan digital

Veröffentlicht:

2011

Druckseiten:

ca. 88

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Serie 

Weitere Titel aus der Serie

Sieh Dir alle Titel der Serie an

Ähnliche Titel wie „Perry Rhodan 333: Das Meer der Träume“

Netzsieger testet Skoobe