Der Raubgraf

Historischer Roman aus dem Harz

Julius Wolff

1 Bewertung
4.0

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Der Raubgraf“

In der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts liefern sich der Bischof von Halberstadt und der Graf von Regenstein, genannt der Raubgraf, einen erbitterten Machtkampf. Beide wollen im Harz die Vorherrschaft erringen. Vor allem die zahlreichen Burgen der hügeligen und waldreichen Gegend sind begehrte Symbole der Macht.

Der Bischof und der Raubgraf setzen alle Mittel ein, um mehr Burgen unter ihre Vorherrschaft zu bekommen. Das eine Mal spielen sie den Gegner mit diplomatischem Geschick aus, ein anderes Mal wird die Burg des Gegners überfallartig eingenommen.

Als der Raubgraf die Lauenburg einnimmt, geht er einen Schritt zu weit. Die Äbtissin von Quedlinburg, die bisher ihre schützende Hand über den Raubgrafen gehalten hatte, lässt ihn fallen.

Gegen den Raubgrafen bildet sich ein Bündnis. Er gerät in die Defensive. Doch hält er für seine Gegner noch einige unliebsame Überraschungen bereit.

In der wunderbaren Sprache des 19. Jahrhunderts erzählt der Bestseller Der Raubgraf von Julius Wolff eine mittelalterliche Episode aus dem Harz. Kulisse des Romans Der Raubgraf sind die romantischen Landschaften rund um Quedlinburg und Halberstadt.

Julius Wolff stammt selbst aus dem Harz und wuchs in Quedlinburg auf. Er lebte von 1834 bis 1910. Nach seinem Studium der Philosophie und Wirtschaftswissenschaften in Berlin kehrte Julius Wolff nach Quedlinburg zurück. Er übernahm zunächst die väterliche Tuchfabrik, musste sie jedoch aus wirtschaftlichen Gründen verkaufen. Danach gründete er die Harz-Zeitung und wurde Verleger. In seinen literarischen Werken setzte Julius Wolff sein Wissen über mittelalterliche Geschichte erfolgreich in Romanhandlungen um. Mehrere seiner Werke wurden Bestseller ihrer Zeit.

Verlag:

Books on Demand

Veröffentlicht:

2018

Druckseiten:

ca. 318

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Der Raubgraf“

Netzsieger testet Skoobe