Durchs irre Germanistan

Notizen aus der Ampel-Republik

Reinhard Mohr Henryk M. Broder

Politik Deutschland Politische Bildung SPIEGEL Bestseller Paperback

51 Bewertungen
3.45098

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 12,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Durchs irre Germanistan“

War Deutschland nicht eben noch das beliebteste Land der Welt, beneideter Exportweltmeister und begehrter Investitionsstandort mit einer funktionierenden Verwaltung und bestens ausgebildeten Fachkräften? Der Dreiklang aus Demokratie, Marktwirtschaft und Arbeitsdisziplin hat "Made in Germany" zum Weltkulturerbe gemacht. Trotz aller Krisen galten die 16 Merkel-Jahre als goldene Epoche von Wachstum und pragmatischer Staatsführung, doch zwei Jahre später zeigt sich das wahre Erbe der Ex-Kanzlerin: verteidigungsunfähige Bundeswehr, verfehlte Energiepolitik, Stagnation bei Integration, Digitalisierung, Bildung oder Wohnungsbau. Im Land fehlt es buchstäblich an allem, besonders die tragende Mitte der Gesellschaft ist betroffen.
Die Autoren resümieren mit viel Humor und Liebe zum Detail, was in diesem merkwürdigen Land vorgeht und viele ratlos oder wütend zurücklässt: einen größenwahnsinnigen Moralismus, realitätsferne Illusionen, Angst vor der Freiheit, dazu eine Vollkasko-Mentalität und eine Wohlstandsverwahrlosung mit einer kräftigen Portion Geschichtsvergessenheit, die sich als "Lehre aus der Geschichte" tarnt.

Über Reinhard Mohr

Reinhard Mohr, Jahrgang 1955, studierte Soziologie mit Diplomabschluss in Frankfurt am Main. Von 1979 bis 1982 war er Vorsitzender des AStA der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität, später Redakteur der Sponti-Zeitschrift Pflasterstrand. Mohr arbeitete u.a. für die taz, die Frankfurter Allgemeine Zeitung und den Stern. Daneben schrieb er Kabaretttexte für Michael Quast und Matthias Beltz. Von 1996 bis 2004 war er Kulturredakteur beim Spiegel, von 2006 bis 2010 Autor bei Spiegel Online. Als Buchautor veröffentlichte er zuletzt Der diskrete Charme der Rebellion – Ein Leben mit den 68ern (2008) und Meide deinen Nächsten – Beobachtungen eines Stadtneurotikers (2010). Mohr lebt als freier Journalist in Berlin Prenzlauer Berg.


Verlag:

Europa Verlag

Veröffentlicht:

2023

Druckseiten:

ca. 163

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


7 Kommentare zu „Durchs irre Germanistan“

Corinna Leschber – 06.04.2024
Treffend und mutig - Danke!!!

Einseitig geschrieben

Mike13 – 21.03.2024
Man könnte lachen wenn es nicht so traurig wäre. Unsummen von Steuergeld wird verbraten für unsinnige Projekte im In und Ausland, im eigenen Land verkommt die Infrastruktur, werden Teile der Wirtschaft zugrunde gerichtet. Leider fehlt uns Deutschen die Streitkultur der Franzosen, man müsste gegen den Wahnsinn auf die Straße gehen. Zum Glück ist das Ende absehbar, mal sehen was bis zur nächsten Bundestagswahl noch kaputt gemacht wird. Die Autoren sind nicht irgend welche Schwurbler, dass Buch hätte angesichts weiterer Schildbürger Streiche mindestens doppelt so lang sein können und das macht mir Angst.

Christiane M. – 20.02.2024
Krachkonservative Kritik an gesellschaftlichen Entwicklungen der heutigen Zeit von einem "alten weißen Mann", der die Folgen des Klimawandels nicht mehr erleben wird. Nachdenkenswert finde ich seine Ausführungen zum Antisemitismus. Insgesamt ein sehr einseitiges Buch.

Thomas – 02.03.2024
eine klare Analyse der Ideologie getriebenen Politik der Linken. das Motto: "Am deutschen Wesen soll die Welt genesen". Deutschland wie immer 120%ig. diesmal Links, Woke, Quote anstatt Fähigkeitsbeweis und Grün bis in den wirtschaftlichen Untergang.. Antisemitismus ist jetzt Antiisraelismus. Politik und Medien mit Null Humor aber dafür ganz viel Moral. Eine sehr gute Analyse aus Sicht der Vernunft und des Hausverstandes.

Klaus Woermann – 12.10.2023
Es ist ja noch schlimmer als ich dachte. Ein irres Volk mit einer irren Regierung. Die Folgen werden die kommenden Generationen ausbaden müssen.

Dresdner – 16.11.2023
Das Land der Bekloppten und Bescheuerten ist auf dem Weg gegen die Wand. Und die Autoren zeigen mit Ironie und satirischer Überspitzung warum das so ist und welchen Anteil wir Alle daran haben.

Ähnliche Titel wie „Durchs irre Germanistan“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen