Die Assassinen

Geschichte eines islamischen Geheimbundes

Allgemeines

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Buch merken

Lies dieses und 200.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Die Assassinen“

Die Assassinen sind für ihre politischen Morde berüchtigt – so sehr, dass das Wort "assassin" in vielen Sprachen zum Synonym für "Mörder" geworden ist. Wer aber waren die Assassinen wirklich? Heinz Halm beschreibt, wie im 11. und 12. Jahrhundert ein schiitischer Geheimbund entstand, der sich im Besitz der wahren Botschaft des Islam glaubte, Burgen in Iran und Syrien eroberte und die Kreuzfahrer in Angst und Schrecken versetzte. Erst den Mongolen gelang es, die letzte Festung des "Alten vom Berge" einzunehmen. Doch einige Gemeinden überlebten. Auf sie gehen die Anhänger des heutigen Aga Khan zurück.

Über Heinz Halm

Heinz Halm ist Professor für islamische Geschichte an der Universität Tübingen. Bei C.H.Beck erschienen von ihm u.a. «Der Islam» (7. Aufl. 2007) und «Die Schiiten» (2005). Er ist Herausgeber der von Ulrich Haarmann begründeten, bei C.H.Beck erschienenen «Geschichte der arabischen Welt» (5. Aufl. 2004).


Verlag:

C.H.Beck

Veröffentlicht:

2017

Druckseiten:

ca. 110


Ähnliche Bücher wie „Die Assassinen“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe