Sommergewitter

Erich Loest

Geschichtlicher Hintergrund

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Sommergewitter“

Ein großer Roman über den Volksaufstand 1953

Mit »Sommergewitter« aus dem Jahr 2005 widmet Erich Loest dem Volksaufstand von 1953 einen großen und den ersten überzeugend realistischen Roman. Er schildert die Schicksale unterschiedlichster Menschen während des 17. Juni. Er erzählt von Mutigen und Mitläufern, Nachdenklichen und Nachbetern. Sie geraten mitten hinein in die Ereignisse dieses historischen Tages, an dem eine unbedachte Äußerung, eine leichtsinnige Unterschrift, ein übermütiger Auftritt über Knast oder Karriere entscheidet. Nach »Swallow, mein wackerer Mustang«, »Jungen die übrigblieben«, »Durch die Erde ein Riss« und »Der elfte Mann« ist »Sommergewitter« der fünfte Band der Loest-Werkausgabe als Taschenbuch im Mitteldeutschen Verlag.

Über Erich Loest

Hartwig Hochstein war von 1991 bis 2003 Chefredakteur der Leipziger Volkszeitung, seitdem lebt und arbeitet er als freier Publizist und Moderator in Leipzig. Für seine alte Zeitung schreibt er regelmäßig Krimi-Rezensionen.


Verlag:

mitteldeutscher verlag

Veröffentlicht:

2021

Druckseiten:

ca. 252

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Sommergewitter“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe