PERRY RHODAN-Storys: Florence

Die verlorenen Jahrhunderte

 

Serie

Christian Montillon

Perry Rhodan (Weiteres)

7 Bewertungen
3.8571

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „PERRY RHODAN-Storys: Florence“

Was passiert in der Zeit, bevor die Cairanische Epoche anbricht? Wie verändert sich die Milchstraße, was geschieht mit ihren Bewohnern? Sechs Kurzromane, sechs Schauplätze, sechs Hauptpersonen: Die verlorenen Jahrhunderte werden in diesen Texten zum Leben erweckt.
Florence Hornigold ist eine wagemutige Kapitänin, die mit ihrem Raumschiff zwischen den Sternen der Kleingalaxis Cetus unterwegs ist. Als Händlerin steht sie mit vielen Außerirdischen in Kontakt, ihr Leben ist spannend und abwechslungsreich. Doch immer wieder denkt sie an die Zeit zurück, als sie zusammen mit dem Arkoniden Atlan auf der Suche nach der sogenannten Eiris war – sie sucht nach einer Herausforderung, die über ihre bisherigen Erlebnisse hinausreicht.
In seinem Kurzroman greift Christian Montillon auf eine Figur zurück, die er in mehreren Romanen aufgebaut hat und die bei den Lesern sehr gut angekommen ist. Ein Science-Fiction-Abenteuer mit kosmisch-philosophischer Dimension …

Über Christian Montillon

Christian Montillon wurde 1974 geboren, studierte in Mainz Germanistik und heiratete seine langjährige Freundin. So etwa ab dem Jahr 2000 las er für die Verlage BLITZ und Zaubermond Korrektur und kam so in den Genuss erster Verlagskontakte. Nach Abschluss, seiner Doktorarbeit in Germanistik begann er mit dem Schreiben von Romanen. Coco Zamis, Dorian Hunter, Jerry Cotton, Professor Zamorra, Maddrax, Atlan und Perry Rhodan. Zurzeit arbeitet er an neuen Romanen für Macabros und Larry Brent.


Verlag:

Perry Rhodan digital

Veröffentlicht:

2019

Druckseiten:

ca. 41


 

Weitere eBooks aus der Serie

Sieh Dir alle Bücher der Serie an

Ähnliche Bücher wie „PERRY RHODAN-Storys: Florence“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe