Perry Rhodan Neo 16: Finale für Ferrol

Staffel: Expedition Wega 8 von 8

 

Serie

Christian Montillon

Perry Rhodan Neo

13 Bewertungen
4.7692

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Perry Rhodan Neo 16: Finale für Ferrol“

Im August 2036 brechen Perry Rhodan und seine Gefährten zum ersten interstellaren Flug der Menschheit auf - doch dieser führt ins Chaos eines Krieges. Die Menschen erreichen das System der blauen Riesensonne Wega, wo die echsenartigen Topsider die Welten der Ferronen angreifen. Rhodans Raumschiff wird abgeschossen, seine Mannschaft getrennt.

Für Rhodan und seine Gefährten beginnt ein erbitterter Kampf ums Überleben - und er scheint aussichtslos: Die Topsider sind absolut überlegen. Schließlich sieht Rhodan nur noch eine letzte Chance: Er gibt sich als der "Lichtbringer" der ferronischen Überlieferung aus und stößt in das Flaggschiff der Invasoren vor.

Auf der Erde droht in der Zwischenzeit der Konflikt zwischen den beutegierigen Fantan und den Menschen zu eskalieren - in einen Krieg, den die Menschheit nur verlieren kann. Die einzige Hoffnung: ein uraltes arkonidisches Raumschiff, das auf dem Grund des Atlantiks liegt ...

Über Christian Montillon

Christian Montillon wurde 1974 geboren, studierte in Mainz Germanistik und heiratete seine langjährige Freundin. So etwa ab dem Jahr 2000 las er für die Verlage BLITZ und Zaubermond Korrektur und kam so in den Genuss erster Verlagskontakte. Nach Abschluss, seiner Doktorarbeit in Germanistik begann er mit dem Schreiben von Romanen. Coco Zamis, Dorian Hunter, Jerry Cotton, Professor Zamorra, Maddrax, Atlan und Perry Rhodan. Zurzeit arbeitet er an neuen Romanen für Macabros und Larry Brent.


Verlag:

Perry Rhodan digital

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 132


 

Weitere eBooks aus der Serie

Sieh Dir alle Bücher der Serie an

Ähnliche Bücher wie „Perry Rhodan Neo 16: Finale für Ferrol“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe