Redewendungen: Ertrinken

Redewendungen – Oft verwendet, Ursprung unbekannt?! – EPISODE 60

Carsten Both

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Redewendungen: Ertrinken“

Behandelte Redewendungen:
– das Wasser geht/steht bis zum Hals/an die Kehle/zur Kehle/an den Kragen
– bis an/über den Hals in Schulden stecken
– das Wasser läuft einem in den Mund/ins Maul
– sich/den Kopf/einen (kaum noch) über Wasser halten (können)
– das Wasser schlägt einem über dem Kopf zusammen
– über den Kopf wachsen
– ins Wasser gehen
– ins Wasser fallen
– in den Brunnen fallen
– das Kind ist (bereits) in den Brunnen gefallen
– den Brunnen (erst) zudecken/zuschütten, wenn das Kind/Kalb hineingefallen ist
– den Stall (erst) zuschließen, wenn die Kuh/das Pferd gestohlen ist
– Wasser hat keine Balken
– aussehen wie eine Wasserleiche
– wie aus dem Wasser gezogen (sein)

Verlag:

neobooks

Veröffentlicht:

2013

Druckseiten:

ca. 5

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Redewendungen: Ertrinken“

Netzsieger testet Skoobe