Redewendungen: Episoden 2007

Redewendungen – Oft verwendet, Ursprung unbekannt?! – EPISODE 63 bis 67 (dünner Wein und feuriges Wasser)

Carsten Both

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Redewendungen: Episoden 2007“

Behandelte Redewendungen:
– sich dünne machen
– spindeldürr
– dünn wie eine Spindel
– dumm wie Bohnenstroh
– (lang/groß/dünn wie eine) Bohnenstange
– grob wie Bohnenstroh
– verdünnisieren
– dünn gesät
– das Brett/Holz bohren, wo es am dünnsten ist
– dünne bohren
– nicht gern dicke Bretter/hartes Holz bohren
– Dünnbrettbohrer
– Wasser ins Meer/in den Brunnen/Bach/Fluss schütten/tragen
– wässriger Mund
– das Wasser läuft im Mund(e) zusammen
– Wasser auf jemandes Mühle sein/gießen/leiten
– Das ist Wasser auf seine Mühle!
– alle Wasser auf seine Mühle leiten/richten
– Wasser in ein Sieb/mit einem Sieb schöpfen/tragen
– Schlag ins Wasser
– Bis dahin fließt noch viel Wasser den Berg/Bach hinunter/hinab
– dem Wasser seinen Lauf lassen
– Das Wasser muss seinen Lauf haben!
– Alle Wasser fließen ins Meer
– in vino veritas
– Wasser in den Wein gießen
– reinen/klaren Wein einschenken
– heimlich Wein trinken und öffentlich Wasser predigen
– Wasser predigen und Wein trinken
– etwas in/im Alkohol ertränken
– Der Wein erfreut des Menschen Herz
– Wer nicht liebt Wein, Weib und Gesang, der bleibt ein Narr sein Leben lang
– sich in Wichs schmeißen/werfen
– aufgewichst
– (das/es ist) alles eine Wichse
– jemandem eine wichsen
– die Fresse polieren
– einen Schlag kriegen/bekommen
– eine gewichst bekommen/kriegen
– einen Schlag mit der Wichsbürste weghaben
– einen Hau/Hieb mit der Wichsbürste (bekommen) haben
– Geld verwichsen
– Vollwichs
– in vollem Wichs
– das Kriegsbeil ausgraben
– in voller Kriegsbemalung
– das Kriegsbeil begraben
– die Friedenspfeife rauchen

Verlag:

neobooks

Veröffentlicht:

2014

Druckseiten:

ca. 34

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Redewendungen: Episoden 2007“

Netzsieger testet Skoobe