Eine kurze Geschichte der ökonomischen Unvernunft

Die deutsche Wirtschaftspolitik und das Gesetz der unbeabsichtigten Folgen

Bernd Ziesemer

2 Bewertungen
2.5

+ Merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Beschreibung zu „Eine kurze Geschichte der ökonomischen Unvernunft“

Seit Bundeswirtschaftsminister Karl Schiller hält sich unter deutschen Politikern hartnäckig der Irrglaube, durch eine regulatorische Ordnungspolitik könne man die Wirtschaft erfolgreich steuern. Die Folge sind meterdicke Regelwerke und Gesetze, die oftmals das genaue Gegenteil von dem bewirken, was sie erreichen sollen.

Verlag:

Campus Verlag

Veröffentlicht:

2007

Druckseiten:

ca. 146

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


1 Kommentar zu „Eine kurze Geschichte der ökonomischen Unvernunft“

Karsten Denkler – 24.10.2015
Braucht man nicht lesen. Kein sinnvoller Inhalt, typisch journalistisches Propaganda-Geschwätz. Die persönlichen Ansichten des Autors werden als Fakten dargestellt, es erfolgt keine wirkliche Auseinandersetzung mit den Themen.

Ähnliche Titel wie „Eine kurze Geschichte der ökonomischen Unvernunft“

Netzsieger testet Skoobe