Wyatt Earp 115 – Western

Wells Fargo-Song

 

Serie

William Mark

Wyatt Earp

1 Bewertung
4.0

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Wyatt Earp 115 – Western“

"Vor seinem Colt hatte selbst der Teufel Respekt!" (Mark Twain) Der Lieblingssatz des berühmten US Marshals: "Abenteuer? Ich habe sie nie gesucht. Weiß der Teufel wie es kam, dass sie immer dort waren, wohin ich ritt." Diese Romane müssen Sie als Western-Fan einfach lesen!

Das Weihnachtsfest war an der Arizonastadt Tombstone still vorübergegangen. Wie es überhaupt ein stilles Fest für die Menschen war, die im weiten Westen lebten. Man hatte kein Geld für große Feiern und kostspielige Geschenke. Man saß beieinander in der Familie und bei den Nachbarn und sprach über die gute alte Zeit. Darunter verstanden die Leute hier jene Zeit, in der sie selbst nur als Kinder hatten hineinriechen dürfen. Sie war vergangen, unwiederbringlich dahin.
Aber es schien den Menschen so, als wäre sie nur für sie vergangen; als existiere sie noch für die anderen, die daheim in der alten Welt lebten.
Es war früh am Morgen, als der Wagenschmied Harry Hunter seine Werkstatt betrat. Er hatte gerade einen Radreifen aus der Ecke geholt, um ihn auf ein großes hölzernes Rad zu schlagen. In diesem Augenblick gab es einen fürchterlichen Knall. Die Fensterscheibe vorn zur Straße hin zerbarst, und ein großer Stein landete direkt neben den Füßen des Wagenschmiedes.
Hunter stand sekundenlang wie erstarrt da. Unverwandt starrte auf den Stein.
Plötzlich entdeckte er eine Schnur, die auf der Unterseite des Steines ein Stück Papier festhielt. Er bückte sich, riß die Schnur von dem Stein und nahm den Zettel hervor.

Verlag:

Kelter Media

Veröffentlicht:

2016

Druckseiten:

ca. 87


 

Weitere eBooks aus der Serie

Sieh Dir alle Bücher der Serie an

Ähnliche Bücher wie „Wyatt Earp 115 – Western“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe