Die Selbstgerechten

Mein Gegenprogramm - für Gemeinsinn und Zusammenhalt

Sahra Wagenknecht Wagenknecht Sahra

SPIEGEL Bestseller Politische Themen

7 Bewertungen
3.28571

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Die Selbstgerechten“

Urban, divers, kosmopolitisch, individualistisch – links ist für viele heute vor allem eine Lifestylefrage. Politische Konzepte für sozialen Zusammenhalt bleiben auf der Strecke, genauso wie schlecht verdienende Frauen, arme Zuwandererkinder, ausgebeutete Leiharbeiter und große Teile der Mittelschicht. Ob in den USA oder Europa: Wer sich auf Gendersternchen konzentriert statt auf Chancengerechtigkeit und dabei Kultur und Zusammengehörigkeitsgefühl der Bevölkerungsmehrheit vernachlässigt, arbeitet der politischen Rechten in die Hände. Sahra Wagenknecht zeichnet in ihrem Buch eine Alternative zu einem Linksliberalismus, der sich progressiv wähnt, aber die Gesellschaft weiter spaltet, weil er sich nur für das eigene Milieu interessiert und Diskriminierung aufgrund sozialer Herkunft ignoriert. Sie entwickelt ein Programm, mit dem linke Politik wieder mehrheitsfähig werden kann. Gemeinsam statt egoistisch.

Über Sahra Wagenknecht

Sahra Wagenknecht, geboren 1969 in Jena, Politikerin, Buchautorin und Anhängerin eines undogmatischen Marxismus. Seit Oktober 2009 ist sie Abgeordnete des Deutschen Bundestages und wirtschaftspolitische Sprecherin ihrer Fraktion. Im Herbst 2012 promovierte sie mit dem Thema: "Die Grenzen der Auswahl. Sparentscheidungen und Grundbedürfnisse in entwickelten Ländern". Zuletzt erschienene Bücher von ihr: Kapitalismus im Koma (2003), Aló Presidente (2004), Armut und Reichtum heute (2007), Kapitalismus, was tun? (2013) und Vom Kopf auf die Füße? (2013).


Gelesen von:

Viola Müller

Verlag:

ABOD Verlag GmbH

Veröffentlicht:

2021

Länge:

12 Std. 19 Min.

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

Hörbuch


2 Kommentare zu „Die Selbstgerechten“

Egon Olsen – 14.09.2021
Eine glasklare Analyse des Zustandes der Linken in Deutschland. Die urbane akademische Mittelschicht befasst sich mit Identitätspolitik, erzeugt neue Privilegien und verachtet die Arbeiterklasse. Interessantest die Vorschläge für Änderungen, hier ist nicht von radikalem Sozialismus die Rede sonder von fairer Wirtschaftspolitik im Interesse aller. Gerade im SPIEGEL hochgelobt.

Anna D. – 09.07.2021
Oh Mann die Einkaufsliste an Bildungs-/Wissenslücken und Realitätsverlust ist das einzige was hier an Vielfalt präsentiert wird. Muss man keinen Studienabschluss haben, um zu merken, dass da dann doch helfen würde, wenn die Autorin auch selbst Mal mit unterschiedlichen Menschen interagiert... Manchmal wurde es so abstrus, dass ich laut auflachte, dafür 1 Stern. Nach 1/3 hab ich keinerlei Bedarf weiter zu lesen!

Ähnliche Titel wie „Die Selbstgerechten“

Netzsieger testet Skoobe