Gedichtvergleich "Dem aufgehenden Vollmonde" (Goethe) und "Mondnacht" (von Eichendorff)

Verena Schörkhuber

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Beschreibung zu „Gedichtvergleich "Dem aufgehenden Vollmonde" (Goethe) und "Mondnacht" (von Eichendorff)“

Referat / Aufsatz (Schule) aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, Note: 1,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: Aufsatz (Wortanzahl: 919), welcher im Rahmen einer schriftlichen Schularbeit im Unterrichtsfach Deutsch verfasst und mit der Note "Sehr gut" beurteilt wurde.

AUFGABENSTELLUNG:

Vergleiche das Gedicht „Dem aufgehenden Vollmonde“ von Johann Wolfgang von Goethe mit der „Mondnacht“ Joseph von Eichendorffs und analysiere die formalen, sprachlichen und inhaltlichen Merkmale.

AUSZUG (Beginn):

Mit dem Gedicht „Dem aufgehenden Vollmonde“ von Johann Wolfgang von Goethe und „Mondnacht“ von Joseph von Eichendorff stehen sich zwei Gedichte gegenüber, die, obwohl sie aus verschiedenen Literaturepochen, die sich aber schon sehr ähnlich sind, stammen, nämlich aus der Klassik bzw. Sturm-und-Drang-Zeit (Goethe) und aus der Romantik (Eichendorff), dennoch unzählige formale als auch sprachliche und inhaltliche Gemeinsamkeiten aufweisen.
Die Epoche „Romantik“ lässt sich festlegen auf den Zeitraum von 1795-1830. Sie beginnt parallel zur Klassik und beschäftigt sich mit deren Vorstellungen. Die Romantik versteht sich selbst aber auf keinen Fall als „Gegenströmung“; sondern vielmehr als Ergänzung; Gefühle werden zum Beurteilungsinstrument.

Verlag:

GRIN Verlag

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 3

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Gedichtvergleich "Dem aufgehenden Vollmonde" (Goethe) und "Mondnacht" (von Eichendorff)“

Netzsieger testet Skoobe