Der Bergpfarrer 208 – Heimatroman

Eva kommt nach St. Johann

 

Serie

Toni Waidacher

Der Bergpfarrer

1 Bewertung
4.0

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Der Bergpfarrer 208 – Heimatroman“

Mit dem Bergpfarrer hat der bekannte Heimatromanautor Toni Waidacher einen wahrhaft unverwechselbaren Charakter geschaffen. Die Romanserie läuft seit über 10 Jahren, hat sich in ihren Themen stets weiterentwickelt und ist interessant für Jung und Alt! Unter anderem gingen auch mehrere Spielfilme im ZDF mit Millionen Zuschauern daraus hervor.

Sein größtes Lebenswerk ist die Romanserie, die er geschaffen hat. Seit Jahrzehnten entwickelt er die Romanfigur, die ihm ans Herz gewachsen ist, kontinuierlich weiter. "Der Bergpfarrer" wurde nicht von ungefähr in zwei erfolgreichen TV-Spielfilmen im ZDF zur Hauptsendezeit ausgestrahlt mit jeweils 6 Millionen erreichten Zuschauern. Toni Waidacher versteht es meisterhaft, die Welt um seinen Bergpfarrer herum lebendig, eben lebenswirklich zu gestalten. Er vermittelt heimatliche Gefühle, Sinn, Orientierung, Bodenständigkeit. Zugleich ist er ein Genie der Vielseitigkeit, wovon seine bereits weit über 400 Romane zeugen. In Spannungsreihen wie "Irrlicht" und "Gaslicht" erzählt er von überrealen Phänomenen, markiert er als Suchender Diesseits und Jenseits mit bewundernswerter Eleganz.

"Guten Tag, Frau Berger. Bitte nehmen Sie Platz." Heinz Reimann wies auf den lederbezogenen Sessel vor seinem Schreibtisch und lächelte der jungen Textildesignerin Eva Berger höflich, aber distanziert zu. Eva erwiderte sein Lächeln, trat dann zögernd näher und setzte sich auf die äußerste Kante des Stuhls. Fast acht Jahre arbeitete sie nun schon in der Textilfirma Reimann und Co., und trotzdem klopfte ihr, wenn sie in das Büro ihres Chefs gerufen wurde, noch immer das Herz bis zum Hals. Was allerdings weniger mit der attraktiven Erscheinung des braungebrannten, sportlichen Mittvierzigers Heinz Reimann zu tun hatte als vielmehr mit der abweisenden Kälte, die von ihm ausging. Obwohl Eva sich keiner Schuld bewusst war, fühlte sie sich verunsichert. Unruhig ließ sie ihre Augen in dem ganz in Schwarz- und Weißtönen gehaltenen kahlen Büroraum umherschweifen. Bis sie schließlich an einer Radierung hängen blieben, die eine Berglandschaft zeigte. Unwillkürlich entspannte sich Eva ein wenig. Früher hatte sie immer ihre Ferien in St. Johann im Wachnertal verbracht. Ein Räuspern ihres Chefs brachte Eva wieder ins Hier und Jetzt zurück. "Tja, Frau Berger. Was ich Ihnen sagen will oder … sagen muss …" Heinz Reimanns Blick flackerte kurz. "Nun, wir sind zwei vernünftige, erwachsene Menschen, deshalb will ich nicht lang herumreden. Zumal Sie mit Sicherheit bereits davon gehört haben, dass in unserer Firma grundlegende Umstrukturierungsmaßnahmen in Angriff genommen werden müssen", begann Heinz Reimann.

Verlag:

Kelter Media

Veröffentlicht:

2018

Druckseiten:

ca. 73


 

Weitere eBooks aus der Serie

Sieh Dir alle Bücher der Serie an

Ähnliche Bücher wie „Der Bergpfarrer 208 – Heimatroman“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe