Der Bergpfarrer 200 – Heimatroman

Sehnsucht nach der Heimat

 

Serie

Toni Waidacher

Der Bergpfarrer

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Der Bergpfarrer 200 – Heimatroman“

Mit dem Bergpfarrer hat der bekannte Heimatromanautor Toni Waidacher einen wahrhaft unverwechselbaren Charakter geschaffen. Die Romanserie läuft seit über 10 Jahren, hat sich in ihren Themen stets weiterentwickelt und ist interessant für Jung und Alt! Unter anderem gingen auch mehrere Spielfilme im ZDF mit Millionen Zuschauern daraus hervor.

Sein größtes Lebenswerk ist die Romanserie, die er geschaffen hat. Seit Jahrzehnten entwickelt er die Romanfigur, die ihm ans Herz gewachsen ist, kontinuierlich weiter. "Der Bergpfarrer" wurde nicht von ungefähr in zwei erfolgreichen TV-Spielfilmen im ZDF zur Hauptsendezeit ausgestrahlt mit jeweils 6 Millionen erreichten Zuschauern. Toni Waidacher versteht es meisterhaft, die Welt um seinen Bergpfarrer herum lebendig, eben lebenswirklich zu gestalten. Er vermittelt heimatliche Gefühle, Sinn, Orientierung, Bodenständigkeit. Zugleich ist er ein Genie der Vielseitigkeit, wovon seine bereits weit über 400 Romane zeugen. In Spannungsreihen wie "Irrlicht" und "Gaslicht" erzählt er von überrealen Phänomenen, markiert er als Suchender Diesseits und Jenseits mit bewundernswerter Eleganz.

Das Zimmer, in dem Maria Berger saß, lag im Halbdunkel. Die zerschlissene Gardine vor dem Fenster ließ kaum Helligkeit herein. Die junge Frau mit dem verhärmten Gesicht hob lauschend den Kopf, als Geräusche aus dem Treppenhaus herauf klangen. Rasch nahm sie den Brief vom Tisch und ließ ihn in der Schürzentasche verschwinden. Dann schaute sie angstvoll zur Wohnungstür, hörte auf das Geräusch des sich im Schloss drehenden Schlüssels.Mit einem Ruck wurde die Tür aufgestoßen, und ein großgewachsener Mann trat ein. Maria duckte sich unwillkürlich unter seinem Blick. Der Mann stapfte leicht schwankend zu der Kochplatte, auf der ein Topf stand, und hob den Deckel an. Enttäuschung zeichnete sich auf seinem Gesicht ab."Gibt's nix zu essen?", raunzte er und ließ den Deckel scheppernd wieder auf den Topf fallen."Essen?", antwortete Maria mit müder Stimme, "wovon denn? Wie soll ich denn kochen, ohne Geld im Haus?Wilfried Holtmann grunzte etwas Unverständliches in sich hinein und griff in die Hosentasche. Er zog einen zerknitterten Geldschein hervor und warf ihn auf den Tisch."Da! Geh' einkaufen!Die junge Frau nahm das Geld und sprang auf."Sofort", nickte sie eifrig.

Verlag:

Kelter Media

Veröffentlicht:

2018

Druckseiten:

ca. 75


 

Weitere eBooks aus der Serie

Sieh Dir alle Bücher der Serie an

Ähnliche Bücher wie „Der Bergpfarrer 200 – Heimatroman“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe