Hartznovelle

Thomas Pregel

Deutschland, Österreich & Schweiz

1 Bewertung
3.0

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Hartznovelle“

Emser Eck, Berlin-Neukölln, Dienstagabend. Heiko, Katharina und Sebastian treffen sich, wie schon seit Langem, auf ein Glas Bier. Alle sind Mitte 30, Hartz IV-Empfänger, doch bei jedem hängt zu Hause ein Magister- oder Promotionsabschluss an der Wand und sie sind zutiefst deprimiert. Denn wer in diese Hartz-IV-Kneipe kommt, interessiert sich weder für das Wetter noch für den Wechsel der Jahreszeiten, sondern scheinbar nur noch für das Versaufen der Zeit. Am Anfang sollte das noch ein Scherz sein, eine Art Milieustudie mit Alkoholgenuss: Mal sehen, ob es bei diesen Leuten da unten wirklich so zugeht, wie man hört. Und heute gehören sie fast schon dazu. Was machen Arbeitslose, wenn der Markt keine passende Arbeit für sie bietet? Wie werden sie von den Behörden behandelt? Welche Gedanken beschäftigen sie und vor allem: Welche Wünsche können Wirklichkeit werden?

Thomas Pregel dokumentiert die Arbeitsmarkt-Erfahrungen seiner Protagonisten und lässt tief in den Hart-IV-Alltag der drei Akademiker blicken. Durch Tagebucheinträge sowie scharfe Beobachtungen des Amtsapparats und der ans Absurde grenzenden Bürokratie-Falle wird der Wert des Menschen hinterfragt. Diese Hartznovelle ist eine sarkastische Darstellung unserer schnelllebigen und sensationshungrigen Gesellschaft.

Über Thomas Pregel

Jannis Plastargias
Autor, Blogger, Pädagoge, Lebenskünstler. 1975 geboren, in Frankfurt lebend, ist er StadtteilHistoriker 2012 und arbeitet dort an einem Projekt zum Thema 'Rote Zelle Schwul'. Er betreibt mit zwei Kolleginnen die 'Lesebühne des Glücks', ist im Vorstand des Vereins 'Sprich! e.V.', in der Erwachsenen-Jury des Leseförderungspreises 'Goldene Leslie' und hat auf 'faustkultur.de' eine Rubrik: 'Junge Literatur von AutorInnen mit Migrationshintergrund'. Veröffentlichungen, u.a.: 'Plattenbaugefühle', Jugendroman, Vlg. Größenwahn, Frankfurt/M. / 2011.
http://schmerzwach.blogspot.de/ http://jannisplastargias.blogspot.de Jan Büssers
1988 geboren, aus Lich, abgeschlossenes Bachelorstudium der Biotechnologie an der Hochschule Darmstadt, Mitglied im 'vielbunt Verein' Darmstadt und Queer Referent im AStA TU Darmstadt.

E.M. Jungmann
1969 in Fürstenfeldbrück geboren. Sie hat zahlreiche Geschichten und Romane veröffentlicht

Katrin Kolk Jahrgang 1987, lebt in Frankfurt am Main und studiert dort Kunstgeschichte und Amerikanistik.

Carsten Kubicki
1967 in Bielefeld geboren, lebt in Bonn.
http://stancerblog.blog.de.

Sandra Mehlstäubl
1989 geboren. Onlinewerke findet man auf ihrem Blog:http://kojikojiworld.blogspot.de/

Brigitte Münch 1947 in Düsseldorf geboren, lebt auf der Kykladeninsel Naxos als freie Übersetzerin und Autorin, zahlreiche Veröffentlichungen, u.a. 'Die blaue Tür', 2011; 'Geschenk vom Olymp', 2012; Vlg. Größenwahn.

Carsten Nagels
1966 in Essen geboren, lebt in Frankfurt am Main, kaufmännischer Angestellter, freiberuflicher Texter, Bühnenpoet.
www.carsten-nagels.de

Peter Nathschläger
Jahrgang 1965, stammt aus Wien, zahlreiche Veröffentlichungen u.a.: 'Im Palast des schönsten Schmetterlings', Roman, Vlg. Himmelstürmer, Hamburg / 2012; 'Großstadttagebücher', Gedichte, Vlg. Wiesenburg, Schweinburg /2005; sowie viele Beiträge in Kurzgeschichtensammlungen oder Anthologien zu Literaturwettbewerben.

Thomas Pregel
1977 in Bad Segeberg geboren, studierte Judaistik, Soziologie und Mittelalterliche Geschichte in Berlin, ist als freier Lektor/Redakteur tätig.
Veröffentlichung:
'Die unsicherste aller Tageszeiten', Roman, Vlg. Größenwahn, Frankfurt/M. / 2013.
www.thomaspregel.de

Elsa Rieger
Jahrgang 1950 aus Wien, arbeitet als Atemtrainerin, zahlreiche Veröffentlichungen, u.a. 'Ein Mann wie Papa', Roman, Vlg. AAVAA Berlin.
http://www.elsarieger.at/ http://ebooksalon.blogspot.co.at/ http://textlektorat.blogspot.com/ Levend Seyhan
1978 in Wesel geboren, studierte u.a. Jura an der Gutenberg Universität Mainz, Mitglied bei der AWO Frankfurt/Main,ehrenamtler bei 'kriegkstr12' , Projektleiter des JugendLiteraturPreis 'JuLiP'. Veröffentlichungen:
'Torben stirbt im Wohnzimmer', Roman, Vlg. Größenwahn, Frankfurt/M / 2013.

Albin Spreng Jahrgang 1987, wohnt in Frankfurt am Main, als Autor bewegt sich in den Genres Horror und Science Fiction.

Jana Walther 1977 in der Oberlausitz geboren, wo sie immer noch lebt und als Sozialpädagogin arbeitet.
Webseite: www.janas-seiten.de.


Verlag:

Größenwahn Verlag

Veröffentlicht:

2014

Druckseiten:

ca. 99


Ähnliche Bücher wie „Hartznovelle“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe