Die gnoseologische Wechselbeziehung zwischen Geist und Körper in Platons "Phaidon"

Antike

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Buch merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Buchbeschreibung zu „Die gnoseologische Wechselbeziehung zwischen Geist und Körper in Platons "Phaidon"“

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Philosophie - Philosophie der Antike, Note: 2,00, Ludwig-Maximilians-Universität München (Fakultät für Philosophie, Wissenschaftstheorie und Religionswissenschaften), Veranstaltung: Hauptseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Körper-Geist-Dualismus besitzt eine langjährige Tradition und besitzt laut der Forschung einen seiner ältesten Vertreter in Platon. Dass diese Position allerdings nicht Platon, sondern den populären Philosophieströmungen seiner Zeit entspricht, welche durche den platonischen Sokrates ironisch dargestellt werden, zeigt diese Arbeit auf.


Verlag:

GRIN Verlag

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 24


Ähnliche Bücher wie „Die gnoseologische Wechselbeziehung zwischen Geist und Körper in Platons "Phaidon"“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe