Das Phänomen der Genrevermischungen und die BBC-Serie "Doctor Who" in der Analyse

Susann Greve

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Beschreibung zu „Das Phänomen der Genrevermischungen und die BBC-Serie "Doctor Who" in der Analyse“

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,0, Universität Rostock (Institut für Germanistik), Veranstaltung: Hybride Genre. Gattungsvermischungen und -transformationen in modernen Unterhaltungsfilmen, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit soll davon ausgegangen werden, dass neue Gattungen durch Transformation und Vermischung entstehen. So wird ihrem Leser ein Überblick über moderne und postmoderne Theorien zum Thema Genrevermischung und Hybridisierung gegeben.

Es erfolgt ein kurzer Einblick in diverse Definitionsversuche für die Begriffe Gattung und Genre, die lediglich dem Verständnis halber dargestellt, aber nicht Hauptgegenstand dieser Arbeit sein werden. Von größerem Interesse ist die Frage, ob und wie die Einordung in ein Genre zur heutigen Zeit noch möglich ist, wenn Genres sich weiterentwickeln und hybridisieren.

An der BBC-Serie "Doctor Who" werden Indikatoren kenntlich gemacht und Beispiele für mögliche Vermischungen aufgezeigt. Grundlage dieser Ausführungen wird ein Einblick in das Science-Fiction-Genre sein, in welches die Serie eingeordnet werden kann.

Verlag:

GRIN Verlag

Veröffentlicht:

2015

Druckseiten:

ca. 18

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Das Phänomen der Genrevermischungen und die BBC-Serie "Doctor Who" in der Analyse“

Netzsieger testet Skoobe