Die neun Weltreligionen

Was sie eint, was sie trennt

Religion

9 Bewertungen
4.2222

+ Buch merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Buchbeschreibung zu „Die neun Weltreligionen“

Glauben die Frommen dieser Welt letztlich an den gleichen Gott? Ja, sagt der Zeitgeist. Nein, widerspricht der amerikanische Religionswissenschaftler und Bestsellerautor Stephen Prothero. Die Weltreligionen markieren Wege zu verschiedenen Gipfeln. Ihre Mythen, Rituale und Gebote prägen nicht nur besondere Glaubenswelten, sondern auch Lebensordnungen. Wo sich die Wege kreuzen, können noch immer blutige Konflikte entstehen.

Umso wichtiger, die neun größten Religionen unserer Zeit von innen heraus zu verstehen: Islam (Weg der Demut), Christentum (Weg der Erlösung), Konfuzianismus (Weg der Schicklichkeit), Hinduismus (Weg der Verehrung), Buddhismus (Weg des Erwachens), Judentum (Weg des Exils und der Heimkehr), Daoismus (Weg des Wachstums), Yoruba (Weg der Magie) und Atheismus (Weg der Beweise und Begründungen). Ein Standardwerk und zugleich ein Schlüssel zum Verständnis der Glaubenskriege unserer Zeit.

Über Stephen Prothero

Stephen Prothero lehrt Religionswissenschaft an der Boston University und schreibt u.a. für die New York Times, die Washington Post, Wall Street Journal und Newsweek.


Verlag:

Diederichs

Veröffentlicht:

2011

Druckseiten:

ca. 378


1 Kommentar zu „Die neun Weltreligionen“

– 14.02.2017

Das Buch gibt einen guten Überblick über die großen Religionen. Für die Religionen, bei denen ich bereits Vorwissen hatte, habe ich einen guten Überblick erhalten. Bei denen, die mir neu waren, habe ich zwar jetzt einen ersten Eindruck. Die Informationen waren jedoch etwas verwirrend. Ich kann es jedem empfehlen, der etwas Vorwissen hat. Für alle anderen eignet es sich nur bedingt.

Ähnliche Bücher wie „Die neun Weltreligionen“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe