Ich bin der Herr deiner Angst

Serie 

Serie

Stephan M. Rother

Psychothriller Thriller Deutschland

39 Bewertungen
4.12821

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Ich bin der Herr deiner Angst“

«In unserem Job bekommt man eine Menge Tote zu sehen. Das Bild aber, das sich uns hinter der Tür im ‹Fleurs du Mal› bot, wird mich bis an das Ende meines Lebens begleiten.
Viele unserer Leichen sehen so aus, als würden sie schlafen.
Das war hier nicht der Fall.»
Ein in jeder Hinsicht verstörender Mord führt die Ermittler Jörg Albrecht und Hannah Friedrichs ins Hamburger Rotlichtviertel: Das Opfer war ein Kollege, und es wird nicht das letzte sein. Die Taten nehmen an Grausamkeit zu. Und alle haben sie mit den dunkelsten Geheimnissen der Opfer zu tun, ihrer größten Angst.
Irgendwann keimt in Albrecht eine Erinnerung: Der Traumfänger-Fall. Seit dreißig Jahren schlummert er in den Akten. Seit dreißig Jahren sitzt der Täter in der Psychiatrie. Wie es scheint, hat der Albtraum gerade erst begonnen ...

Über Stephan M. Rother

Stephan M. Rother wurde 1968 in Wittingen geboren. Er studierte Geschichte, Kunstgeschichte und Philologie in Göttingen. Seit 1994 tourt er als 'Magister Rother' mit den verschiedensten historisch-künstlerischen Konzepten durch ganz Deutschland. Stephan M. Rother ist verheiratet und lebt heute in Bad Bodenteich.


Verlag:

Rowohlt E-Book

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 425

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Serie 

Weitere Titel aus der Serie

Sieh Dir alle Titel der Serie an

4 Kommentare zu „Ich bin der Herr deiner Angst“

LittlePain68 – 25.10.2014
Sehr, sehr spannend... ich konnte gar nicht aufhören zu lesen!

lesemaniac – 14.11.2013
Meinung: Die Ermittler Jörg Albrecht und Hannah Friedrichs werden zu einem äußerst bizarren Tatort gerufen: Ihr Kollege Ole Hartung wurde in einem Bordell ermordet und auf eine obszöne Art und Weise drapiert. Kaum hat das Dezernat den ersten Schock über diesen grausamen Mord verwunden, wird auch schon eine nächste Leiche, bei der es sich wieder um eine Kollegin handelt, auf einem Friedhof gefunden. Der Täter scheint den Ermittlern immer einen Schritt voraus zu sein. Als ein weiterer Mord geschieht, werden erste Parallelen zu einem alten Fall, der 20 Jahre zurückliegt, klar. Hat etwa der Traumfänger von damals wieder zugeschlagen? Der damalige Ermittler Horst Wolfram, Albrechts Vorgänger, ist seitdem ein gebrochener Mann. Albrecht fasst den Entschluss, den Traumfänger, einen Psychologen, in der Sicherheitsverwahrung aufzusuchen, um mithilfe seiner Kenntnis den wahren Täter dingfest zu machen. Doch dieser setzt zur Bedingung, dass auch Horst Wolfram bei den Gesprächen zugegen ist... Stephan M. Rother versteht es, seine Leser auf sage und schreibe 576 Seiten, was für einen Thriller schon allerhand Lesestoff ist, von Anfang bis Ende spannend zu unterhalten. Der Fall gestaltet sich wendungsreich und man wird auf den ein oder anderen Irrweg bei den Ermittlungen geführt. Den Ermittler Jörg Albrecht jedoch fand ich etwas zu überzeichnet dargestellt. Er war mir zu intellektuell, prahlt mit Wissen über Sokrates und andere Philosophen und seine Treffen mit dem ehemaligen Bürgermeister Heiner Schultz arteten in recht eintönigen Monologen aus, die ich weniger interessant empfand. Da hat mir seine Kollegin Hannah Friedrichs schon wesentlich besser gefallen. Zwar hat sie neben ihrer Ehe eine Affäre, doch tut sie dies nur, weil sie davon ausgeht, dass ihr Ehemann Dennis auch nicht gerade ein Kind von Traurigkeit ist. Die Ermittlungen selbst gestalten sich als äußerst spannend, da immer wieder neue Morde geschehen und man bis kurz vor Ende rätselt, wer diese denn nun begeht. Die Lösung des Falles fand ich durchaus ansprechend und auch nachvollziehbar geschildert, vor allem der Epilog setzte in seinem letzten Satz dem Ganzen nochmals ein Krönchen auf. Somit konnte mich Stephan M. Rother mit Ich bin der Herr deiner Angst durchaus überzeugen, und ich freue mich schon auf Öffne deine Seele, in dem Albrecht und Friedrichs erneut ermitteln. Fazit: Spannender Psycho-Thriller mit gut durchdachten Wendungen, der bis zum Schluss überzeugen kann.

"Anonymous" – 25.03.2013
zu konstruiert und an den haaren herbeigezogen.

Thunder – 11.07.2012
Absoluter Pageturner Fesselnd von der ersten Seite, ein gelungenes Verwirrspiel, Abgründe der Menschlichen Psyche und glaubhafte Charaktere: Kurzum: Einfach alles was ein gutes Buch braucht!

Ähnliche Titel wie „Ich bin der Herr deiner Angst“

Netzsieger testet Skoobe