Der methodische Zweifel René Descartes. Eine Untersuchung des cartesischen Zweifels und seiner Grenzen

Robert Alexander Steinadler

Philosophie

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Buch merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Buchbeschreibung zu „Der methodische Zweifel René Descartes. Eine Untersuchung des cartesischen Zweifels und seiner Grenzen“

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), Note: 1,7, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Philosophie), Veranstaltung: Theorien des Wissens, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit untersucht, inwiefern das Gedankenexperiment mit dem cartesischen Dämon Schwächen des methodischen Zweifels offenbart. Dazu wird im zweiten Kapitel der methodische Zweifel näher betrachtet, indem eine allgemeine Erläuterung von wissensskeptischen Theorien erfolgt. Ebenso findet sich an dieser Stelle eine Skizzierung der Struktur des methodischen Zweifels und eine knappe Darstellung der zweiten bis sechsten Meditation. Im dritten Kapitel soll dann eine genaue Untersuchung des besagten Gedankenexperiments erfolgen. Dazu gehört eine Analyse der problematischen Aspekte und eine Einschätzung der daraus resultierenden Folgen für den methodischen Zweifel. Dabei soll gezeigt werden, dass Descartes Skeptizismus unvollständig ist und nicht ohne Vorannahmen auskommt, die er eben nicht bezweifelt. Schließlich soll im vierten Kapitel über die gewonnenen Erkenntnisse ein Fazit gezogen werden.


Verlag:

GRIN Verlag

Veröffentlicht:

2015

Druckseiten:

ca. 15


Ähnliche Bücher wie „Der methodische Zweifel René Descartes. Eine Untersuchung des cartesischen Zweifels und seiner Grenzen“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe