Der Aufsichtsrat einer Aktiengesellschaft und der § 266 StGB

(Stand 2005)

Strafrecht, Strafprozessrecht, Kriminologie

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Buch merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Buchbeschreibung zu „Der Aufsichtsrat einer Aktiengesellschaft und der § 266 StGB“

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Jura - Strafrecht, Note: 16,0, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Veranstaltung: Straf – und Strafprozessrecht, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Rechtsprechung und Literatur gab es bis vor einigen Jahren keine Konstellation, in der
ein Aufsichtsrat (AR) einer Aktiengesellschaft (AG) und der Tatbestand der Untreue § 266
StGB in einem Zug genannt wurden. Bis dato wurde die Haftung der Mitglieder eines AR
stets zivil - und gesellschaftsrechtlich behandelt - und stellte bis dahin für die Strafverfolgungsbehörden
ein unbekanntes Feld dar.
Dies änderte sich jedoch, als die Medien ein deutliches Interesse an den Managern und vor
allem an der Höhe der Vorstandsvergütungen - jeglicher Art - zeigten. Auch das öffentliche
Interesse wurde deshalb geweckt, weil sich im Falle der Abfindungs- - und Pensionszahlungen
die Beträge in zweistelligen Millionen Bereichen befinden.
Die folgende Arbeit beschäftigt sich daher mit der Frage, welche Pflichten die AR - Mitglieder
bzgl. des Gesellschaftsvermögens haben und was sie für den Untreuetatbestand des § 266
StGB erfüllen müssen, damit man diese Mitglieder strafrechtlich verfolgen kann.
Abschließend werden einige Zeilen dem amerikanischen und französischen aktienrechtlichen
System gewidmet. Schließlich werden im Zweiten Abschnitt dieser Arbeit einige Lösungsansätze
bezüglich der angesprochenen Problematik, die sich im Laufe diese Referats ergibt, an
vorgeschlagen.

Verlag:

GRIN Verlag

Veröffentlicht:

2007

Druckseiten:

ca. 18


Ähnliche Bücher wie „Der Aufsichtsrat einer Aktiengesellschaft und der § 266 StGB“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe