Das Haus in Cold Hill

Roman

Peter James

Horror

22 Bewertungen
3.59091

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Das Haus in Cold Hill“

Spannend und herrlich schaurig: Englands Bestsellerautor Peter James hat eine hervorragende, gruselige Geistergeschichte geschrieben.
Für Ollie und Caro Harcourt und ihre Tochter Jade ist es ein wirkliches Abenteuer: Ihr neues Zuhause ist ein riesiger, verfallener alter Kasten auf dem Land. Genau das Richtige, um es von Grund auf zu sanieren, eine veritable Geldanlage. Doch die Harcourts stellen schnell fest: Sie sind nicht allein. Ungewöhnliche Dinge gehen hier vor sich, eine gespenstische Frau in Grau wandelt durch die Flure. Als die verängstigten Harcourts schließlich die dunkle Geschichte von Cold Hill erfahren, steht ihr Leben auf dem Spiel.

Über Peter James

Es escritor y productor de cine. Su obra ha sido traducida a 26 idiomas. Recientemente publicó Una muerte sencilla, Muerte prevista, Casi muerto, Las huellas del hombre muerto y Traficantes de muerte -todas en Roca Editorial-, las cuales conforman la serie policíaca protagonizada por el comisario Roy Grace, personaje basado en un detective real de Sussex (Reino Unido): David Taylor.
Peter James ha ganado múltiples galardones tanto por sus películas como por sus novelas, siendo destacables el Prix Coeur Noir 2007 y el Le Prix Polar Internacional 2006, ambos por Una muerte sencilla. Además, en Alemania fue considerado “El mejor escritor de crímenes’”.


Verlag:

FISCHER E-Books

Veröffentlicht:

2017

Druckseiten:

ca. 237

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


2 Kommentare zu „Das Haus in Cold Hill“

Kariwitch – 07.12.2021
Allan – 07.02.2022
Spannend geschrieben, aber ein wie ich finde ziemlich unbefriedigendes Ende. So könnte es sich in Dauerschleife wiederholen. Wer sich damit zufrieden gibt, das nichts aufgelöst wird ist hiermit gut bedient.

Ähnliche Titel wie „Das Haus in Cold Hill“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe