Jule malt: 33 Mini-Meditationen für Kinder zum Malen und Träumen

Nina Heck

Kinder

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Jule malt: 33 Mini-Meditationen für Kinder zum Malen und Träumen“

Hören, rätseln, malen und dabei entspannen. All das steckt in diesem Premium-Hörbuch von Bestseller-Autorin Nina Heck. 33 Mal-Meditationen bringen die Kleinen zur Ruhe und sorgen damit auch für Entspannung bei Eltern, Erziehern und Lehrern. Ob zuhause, in der Kita oder der Grundschule, ob alleine oder in der Gruppe, ob morgens nach dem Aufstehen, mittags vor dem Essen oder als Abendroutine im Alltag: Dieses Hörbuch bringt Ruhe in all die Situationen, in denen sie am meisten gebraucht und oft am schwersten zu finden ist.

In Form eines kurzen Rätsels erfahren die Kinder etwas über einen noch unbekannten Gegenstand oder ein Lebewesen. Die Rätsel sind bewusst so gestaltet, dass sie viel Raum für Phantasie und eigene Ideen lassen. Ihre Assoziationen können die Kinder anschließend malen und in ihre Phantasiewelt übertragen. Sanfte Musik unterstützt sie dabei.

Es ist wissenschaftlich erwiesen: Kinder, die regelmäßig meditieren, entwickeln mehr Achtsamkeit, mehr innere Ruhe und mehr Selbstbewusstsein. Sie haben seltener Kopfschmerzen, weniger Ängste, sie schlafen besser und sind insgesamt ausgeglichener. Dieses einzigartige Hörbuch gibt Kindern die Chance, Meditation schon früh und ganz spielerisch in ihr Leben zu integrieren.

Alle Übungen wurden von Bestseller-Autorin Nina Heck und Sozialpädagogen speziell für Kindergarten- und Grundschulkinder konzipiert. Nach einer kurzen Achtsamkeitsübung folgen 33 liebevoll produzierte Malmeditationen mit einer bewährten Länge von jeweils 20 Minuten.

Gelesen von:

Nina Heck

Verlag:

Lynen Media GmbH

Veröffentlicht:

2020

Länge:

11 Std. 5 Min.

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

Hörbuch


Ähnliche Titel wie „Jule malt: 33 Mini-Meditationen für Kinder zum Malen und Träumen“

Netzsieger testet Skoobe