Private Affairs - Tödliche Liebe

Nicci Cole

157 Bewertungen
4.1592

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Private Affairs - Tödliche Liebe“

Exklusiver Lesegenuss - vorab lesen bis zum 03.12.2020

Er könnte alles für sie sein - oder ihre größte Gefahr.

Ex-Navy-SEAL Violet Drake kehrt nach L.A. zurück, um in der Detektei ihres Vaters zu arbeiten. Und schon ihr erster Auftrag hat es in sich. Sie soll den reichen CEO Maxton Johnson des Mordes an seiner Ex-Freundin überführen. Um Beweise zu sammeln, schleicht sie sich in sein Unternehmen und sein Leben ein. Doch ihr Plan geht nicht auf. Denn vom ersten Moment an fühlt sie sich unwiderstehlich zu Maxton hingezogen. Und der tut alles dafür, ihr näherzukommen. Violet versucht ihm zu widerstehen, schließlich könnte er ein Mörder sein. Aber kann etwas falsch sein, das sich so richtig anfühlt?

Der erste Band der Private-Affairs-Reihe von Nicci Cole: Ein knisterndes Katz-und-Maus-Spiel mit fast unerträglicher Spannung zwischen zwei starken Protagonisten.

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Verlag:

Lübbe Exklusiv Premieren

Veröffentlicht:

2020

Druckseiten:

ca. 220

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


8 Kommentare zu „Private Affairs - Tödliche Liebe“

Einschie – 12.12.2020
Naja, nicht so spannend wie erwartet, ich wusste schon früh, wer der/die Böse war.

Caline – 01.11.2020
Sehr gut, ein vielversprechender Anfang

Adimaus64 – 10.01.2021
Eine tolle Story mit Witz, Charme, Crime und einer Portion Sex erzählt.

V. – 06.11.2020
Ziemlich kitschig und vorhersehbar. Und der Titel passt auch überhaupt nicht.

Dubaicity – 04.11.2020
Super spannend. Mehr davon

flocke – 02.11.2020
Hat mir richtig gut gefallen. Mit dem Ende hatte ich nicht gerechnet. Hatte eine andere Person im Kopf😁... Gerne mehr davon

Ulrike – 01.11.2020
else-anna – 31.10.2020
Nette Story gut zu lesen! Achtung Spoiler: Hier ist die Frau die Starke 😊💪🏼💪🏼💪🏼😊

Ähnliche Titel wie „Private Affairs - Tödliche Liebe“

Netzsieger testet Skoobe