Hände weg von Griechenland

VWL

3 Bewertungen
3.3333

+ Buch merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Buchbeschreibung zu „Hände weg von Griechenland“

Griechenland und die EU - zwischen neofaschistischer Hetzpolemik und Rauswurfsforderungen ist kaum ein Krisenthema derzeit stärker emotional aufgeladen. Doch was am Peloponnes geschieht, ist nichts weniger als die Bankrotterklärung Europas - und es sind nicht die Griechen, die sie ausgelöst haben, sondern Merkel, Sarkozy und Co.
Für Michalis Pantelouris steht fest: Was die europäischen Politiker, allen voran die deutsche Bundesregierung, hier tun, ist ein Skandal. Sie bringen gerade jene gegen sich auf, die doch eigentlich das gleiche wollen: Schluss mit Pfründen, Korruption und fettem Beamtenstaat, Öffnung des Arbeitsmarkt, Aufschwung, der bei allen ankommt. Stattdessen zerstört die Troika Griechenland. Und, wenn sie so weitermacht, auch die EU.

Über Michalis Pantelouris

Michalis Pantelouris, Journalist u.a. für Neon, Emotion, Max, und seit letztem Jahr Chefredakteur bei PulsePublishing, prangert seit Monaten den Umgang mit Griechenland und die verheerenden Folgen für die Demokratie an. Mit seiner klaren Meinung, seiner offenen Kritik am Vorgehen der (deutschen) Politik und seinem Insiderblick (die Hälfte der Familie lebt in Athen) ist er derzeit gefragter "Quotengrieche" in den Medien, wie etwa beim Dradio, beim Südwestfunk, in Günther Jauchs Talkshow oder zuletzt bei Anne Will. Er bloggt regelmäßig auf seiner eigenen Seite print-wuergt.de sowie als Gastblogger in verschiedenen Communities.


Verlag:

Campus Verlag

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 38


Ähnliche Bücher wie „Hände weg von Griechenland“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe