Wer hier stirbt, ist wirklich tot

Ein Provinzkrimi

Maximo Duncker

Cozy Crime Krimis Deutschland

7 Bewertungen
4.0

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Wer hier stirbt, ist wirklich tot“

Skurril, heiter, unterhaltsam!

Wäre der Journalist Kai van Harm nicht vor knapp einem Jahr entlassen worden, hätte er jetzt nicht so viel Zeit. Hätte er jetzt nicht so viel Zeit, wäre er nicht ständig mit seinen Gedanken allein. Warum nicht ein Buch schreiben? Die Sehnsucht nach einem Neuanfang führt van Harm erst ins proletarische Neukölln, später in sein Landhaus in Brandenburg. Doch statt friedvoller Joggingrunden bei Sonnenaufgang erwarten ihn entflammte Gotteshäuser, vegetarisch gesinnte Antifas, ein Todesfall und allerlei skurrile Verwicklungen, wie es sie nur in der Provinz geben kann …

Verlag:

Blanvalet Taschenbuch Verlag

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 202

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


1 Kommentar zu „Wer hier stirbt, ist wirklich tot“

Anni68 – 27.11.2013
Nachdem ich bis in die 80ziger Seiten arge Zweifel hatte, dass das Buch noch mal irgendeine Kurve bekommt, hat es sich ab da tatsächlich berappelt und eine gewisse Struktur und Handlung gezeigt. Nichts desto Trotz war es nur mäßig spannend und, ja, ein wenig seltsam. Man sollte sich nicht vom Titelbild täuschen lassen und insgeheim eine männliche Rita Falk erwarten - eine Hoffnung die angesichts des Umschlagbildes nicht jeglicher Grundlage entbehrt. Herr Duncker schreibt ganz eigen und zwischendurch befiel mich das dringende Bedürfnis seine Charaktere samt und sonders mal kräftig in den Allerwertesten zu treten. Doch ich hab mich dran gewöhnt und werde mir nun die Fortsetzung zu Genüge führen. Mit ein wenig Geduld durchaus interessant zu lesen.

Ähnliche Titel wie „Wer hier stirbt, ist wirklich tot“

Netzsieger testet Skoobe