David und Goliath

Die Kunst, Übermächtige zu bezwingen

Malcolm Gladwell

24 Bewertungen
4.125

+ Merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Beschreibung zu „David und Goliath“

Wenn David auf Goliath trifft, hat er zwei Möglichkeiten: Spielt er nach dessen Regeln, wird er verlieren. Ist er bereit, die Regeln der Macht zu brechen, zwingt er den Riesen damit in die Knie. Malcolm Gladwell ist davon überzeugt: Underdogs sind Gewinner! In genialen Episoden von listigen Kriegsherren, halbstarken Basketballteams und inspirierten Softwareentwicklern zeigt der Kultautor, dass Triumph keine Frage der Größe, sondern der inneren Haltung ist. Gladwells hintersinniges Plädoyer für das Große im Kleinen ist zugleich ein Appell zum kreativen Ungehorsam. Nach der Lektüre dieses verblüffenden Buchs ist kein Riese mehr vor Ihnen sicher.

Verlag:

Campus Verlag

Veröffentlicht:

2013

Druckseiten:

ca. 217

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


6 Kommentare zu „David und Goliath“

Conny – 25.05.2018
Locker und leicht und dennoch gut recherchiert schreibt Gladwell darüber, dass jeder die Entscheidung treffen kann, wie man mit Schwierigkeiten umgeht. Leider schreibt er nicht, wie man das macht, sondern beschreibt lediglich verschiedene Fälle, in denen Menschen aufgrund von Schwierigkeiten zu Unangepassten werden, die viel bewegen.

Petra – 11.08.2017
Insgesamt kann ich mit diesem Buch nichts anfangen. Ist mir alles zu konfus.

Patrick Heinold – 26.08.2014
Sehr aufschlussreich. Hat mir teilweise ganz neu Blickwinkel gezeigt.

Kalliope8 – 04.11.2013
Bei der Lektüre dieses Buches habe ich mich manches Mal gefragt, wie blind ich doch durch die Welt gehe. Wie stinknormal und durchschnittlich ich bin. Das Buch hat mir gut gefallen, ich hoffe, ich kann einige Lehren für mich ziehen.

rianlhok – 11.10.2013
Toll geschrieben, merkt man gar nicht, dass man ein Sachbuch liest. Hab vieles so noch nicht gewusst.

M.B. – 12.05.2020
Wie alle Bücher von Gladwell sehr kurzweilig und mit netten Anekdoten, die man an passender Stelle weiter erzählen kann. Allerdings hätte ich mir mehr „Praxisrelevanz“ gewünscht, also z.B. eine Zusammenfassung dessen, was man daraus mitnehmen kann.

Netzsieger testet Skoobe