Bevor ich falle

Roman

Lilly Lindner

Deutschland, Österreich & Schweiz Gegenwartsliteratur Schicksal & Drama

40 Bewertungen
4.625

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Bevor ich falle“

Wie kann man Worte finden für das Unaussprechliche? Als Cherry neun Jahre ist, bringt sich ihre Mutter durch einen Sprung aus dem Fenster um. Und das Mädchen quält ein Leben lang die Frage: Hätte sie anders gehandelt, wenn Cherry sich an jenem letzten Abend, als die Mutter sie ins Bett brachte, nicht trotzig von ihr weggedreht hätte?

Verlag:

Knaur eBook

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 180

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


5 Kommentare zu „Bevor ich falle“

heike – 29.09.2016
Keine leichte Lektüre, aber sehr, sehr berührend, fantastisch geschrieben!

Tom1973 – 06.12.2014
Betty – 06.06.2014
Das Buch kann einen in eine depressive Stimmung versetzen. Es hat durchaus den Charakter der Echtheit, soweit ein Roman so etwas haben kann. Aber insgesamt hinterlässt es beim Lesen eher eine düstere Stimmung ... ist also ungeeignet als Urlaubslektüre. Sterne weiß ich gar nicht, wie viele ich geben soll.

Marie – 01.02.2014
Wow......ein Buch mit vielen Momenten in den man schlucken muss!!!wunderschöne Passagen zum nachdenken!!!!sehr lesenswert!

kasiajest@gmx.de – 06.01.2013
"Was sind berechtigte Sätze?" wollte Love Intention Girl sofort wissen. "Sätze mit Papierhaftung", habe ich erklärt. Und so sitz ich schon minutenlang vor meinem Laptop und überlege, wie ich die passenden Worte finde. Für so ein gelungenes Buch. Was mich so sehr berührt hat. Um ihm gerecht zu werden. Lilly Lindner hat gedankenreich eine Geschichte entwickelt, die sich mit einem zerrissenen Mädchen und ihrem Schicksal beschäftigt. Cherry, die Hauptfigur in diesem Roman, verliert ihre Mutter mit 9 Jahren, als diese aus dem Fenster springt. "Wir haben damals im elften Stock gewohnt. So weit oben. War ich danach nie wieder." Fortan wächst Sie mit ihrem gefühlskalten Vater auf. ""Kannst du mich bitte lieben?", habe ich meinen Vater eines Tages in einem Anfall von hirnloser Sehnsüchtigkeit gefragt. Denn es war Weihnachten, un die fluffigen Schneeflocken sind am Fenster vorbei bis in mein stilles Herz getanzt. "Du bist vierzehn!", hat mein Vater, ohne aufzublicken, entgegnet und einfach weiter seine neu erworbenen Bundesschatzbriefe und Aktienpapiere neben dem riesengroßen mit dunkelblauen Kugeln behangenen Tannenbaum aufgestapelt. "Was hat das damit zu tun?", habe ich gefragt. "Du bist zu alt, um geliebt zu werden", hat mein Vater erwidert. "Das verstehe ich nicht", habe ich gesagt. "Kleine Kinder muss man lieben", hat mein Vater ungeduldig erklärt. "Damit sie einen Ansporn haben, um groß und arbeitsfähig zu werden, aber bei dir ist der Zug schon abgefahren."" Bis Sie dessen Kälte nicht mehr aushält und von zu Hause abhaut. Ein Buch, das sich mit Magersucht, der schuldgebalten Zerrissenheit und deren selbstzerstörerischen Folgen auseinandersetzt. "Wir können nur so schuldig sein, wie wir es verstehen. Und im gleichen Atemzug können wir auch nur so unschuldig sein, wie wir es uns zugestehen." "Bevor ich falle" ist Lilly Lindners zweites Buch, dass im Droemer Verlag erschienen ist. In ihrem autobiografischen Erstlingswerk "Splitterfasernackt" verarbeitet Sie durchs Schreiben den sexuellen Missbrauch den Sie jahrelang überlebt hat. "Bevor ich falle" ist ein Buch, was mich sehr traurig gemacht hat. Nachdenklich hinterlassen hat. Und wo man ansatzweise verstehen nein vestehen ist zu viel gesagt ...erklärt bekommt, warum Cherry sich so sehr bestraft. "Wir müssen nicht alles auf der Welt verstehen, es reicht aus, es zu versuchen. Wir müssen nicht alles können, wir müssen nicht alles und jeden berechnen, und wir müssen auch nicht mit jedem konkurrieren um das, was sowieso schon uns allen gehört. Denn worum geht es im Dasein? Um das Leben. Nichts weiter. Und das gehört niemals nur einem Mensch allein. Und egal, wie krampfhaft wir uns an jede einzelne Sekunde klammern - am Ende verlieren wir sie doch. Aber keine Angst. Es ist kein großer Verlust. Wenn die Zeit, die wir hatten, eine gute war." Vielleicht, ganz vielleicht, wird dieses Buch euch so zu Herzen gehen, wie es das bei mir geschafft hat.

Ähnliche Titel wie „Bevor ich falle“

Netzsieger testet Skoobe