"Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" und die Parallelen zum Nationalsozialismus

Laura Schöneseifen

Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft

4 Bewertungen
1.25

+ Buch merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Buchbeschreibung zu „"Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" und die Parallelen zum Nationalsozialismus“

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Universität Koblenz-Landau, Sprache: Deutsch, Abstract: In der folgenden Hausarbeit werde ich mich mit dem Roman von Joanne K.
Rowling „Die Heiligtümer des Todes“ auseinandersetzen. Beginnen werde ich
mit einem kurzen Überblick über die Autorin selbst und die Harry-Potter-
Reihe. Hauptsächlich möchte ich mich im Folgenden (wie bereits oben schon
erwähnt) mit dem letzten Band der Reihe beschäftigen, in dem ich auf den
Aufbau und die Thematik näher eingehe. Anschließend werde ich erläutern,
worum es sich bei den Heiligtümern des Todes handelt und welche Rolle sie
in der Harry-Potter-Reihe spielen. Damit verbunden werde ich zum Thema
„Horkruxe“ kommen und deren Bedeutung für den Roman beschreiben. Der
nächste Abschnitt befasst sich mit den Märchen von Beedle dem Barden.
Zuletzt greife ich die immer wieder aufkommende und heftig diskutierte
Frage auf, ob es in den Romanen von Joanne K. Rowling Parallelen zur
nationalsozialistischen Zeit gibt, wie diese (verschlüsselt) dargestellt werden
und gedeutet werden können.

Verlag:

GRIN Verlag

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 15


Ähnliche Bücher wie „"Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" und die Parallelen zum Nationalsozialismus“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe