Kritische Betrachtung des Raumbegriffes in Kants "Inauguraldissertation"

Julius Sieboldt

Philosophie

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Buch merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Buchbeschreibung zu „Kritische Betrachtung des Raumbegriffes in Kants "Inauguraldissertation"“

Essay aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), Note: 2,0, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Philosophie), Veranstaltung: Kants sinnliche und intelligible Welt, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit soll aus Gründen des Umfanges lediglich der Raumbegriff der "Inauguraldissertation" erörtert und kritisch betrachtet werden.

Kants grundlegende Idee ist der Raum als Form der Anschauung. Die Dinge an sich sind weder räumlich noch zeitlich. Der Raum verleiht den Dingen unserer äußeren Wahrnehmung eine Form und ist zudem Voraussetzung aller äußeren Wahrnehmung. Schließlich ist er etwas rein Subjektives, ermöglicht es uns jedoch die Dinge der Außenwelt über den Filter unserer Sinne wahrzunehmen. Er ist demnach nichts rein Ideelles.

Seit Anbeginn der Philosophie und somit dem Hinterfragen der Beschaffenheit der Welt, versucht der Mensch die Hintergründe der Medien zu erkennen in welchen er die Welt wahrnimmt - Raum und Zeit. Die größten Denker der Menschheitsgeschichte versuchten das Wesen von Raum und Zeit zu ergründen und entwickelten dabei verschiedenste Vorstellungen und Modelle. Einer von ihnen war Immanuel Kant. Unter anderem stellte er im Jahre 1770 in „Von der Form der Sinnen- und Verstandeswelt und ihren Gründen”, der sogenannten Inauguraldissertation, seine Idee des Raumes und der Zeit dar. Seine Vorstellung diesbezüglich unterschied sich wesentlich von den Ideen sonstiger Philosophen seiner Zeit.

Verlag:

GRIN Verlag

Veröffentlicht:

2016

Druckseiten:

ca. 12


Ähnliche Bücher wie „Kritische Betrachtung des Raumbegriffes in Kants "Inauguraldissertation"“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe