Die Verbindung von Liebe und Natur in Goethes "Die Metamorphose der Pflanzen"

Eine Betrachtung zum Verhältnis von poetischer Literatur und Naturwissenschaft

Julia Jusa

Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Buch merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Buchbeschreibung zu „Die Verbindung von Liebe und Natur in Goethes "Die Metamorphose der Pflanzen"“

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die Hausarbeit widmet sich der Beziehung von poetischer Literatur und Naturwissenschaft. Dies wird anhand der "Metamorphose der Pflanzen" von Johann Wolfgang von Goethe untersucht.

Das Gedicht "Die Methamorphose der Pflanzen" spiegelt die wesentlichen naturwissenschaftlichen und philosophischen Ansichten Goethes wieder. Es handelt sich jedoch nicht, wie vermeintlich zunächst annehmbar, um ein reines Lehrgedicht. Vielmehr liegt der Begriff des Liebesgedichts nahe, denn die bewusste Bezugnahme des natürlichen Entwicklungsverlaufes einer Pflanze zu dem einer zwischenmenschlichen Beziehung wird an vielen Stellen im Gedicht thematisiert. Zudem ist das Gedicht Johanna Christiana Sophie Vulpius, der damaligen Geliebten Goethes, gewidmet.

Verlag:

GRIN Verlag

Veröffentlicht:

2015

Druckseiten:

ca. 14


Ähnliche Bücher wie „Die Verbindung von Liebe und Natur in Goethes "Die Metamorphose der Pflanzen"“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe