Migration und Frauenhandel. Herkunftsländer und der Weg nach Deutschland

Jessica Bangisa

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Beschreibung zu „Migration und Frauenhandel. Herkunftsländer und der Weg nach Deutschland“

Akademische Arbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Fachhochschule Braunschweig / Wolfenbüttel; Standort Wolfenbüttel, Sprache: Deutsch, Abstract: Viele Flüchtlinge kommen nach Deutschland, um Krieg oder Armut in ihren Heimatländern zu entgehen. Unter diesen Migranten befinden sich viele Frauen. Teilweise auch Frauen, die auf illegalem Weg und mit Hilfe von Schleppern in die BRD gelangen. Diese Frauen kommen meist aus wirtschaftlich benachteiligten Ländern in Asien und Osteuropa.

Der richtige Begriff für diese Art der Einwanderung ist Frauenhandel. Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Phänomen Frauenhandel, den betroffenen Frauen und der Situation in ihren Heimatländern. Dabei geht die Autorin vor allem auf die Soziale Arbeit und ihre Aufgaben im Bereich des Frauenhandels und der Zwangsprostitution ein.

Aus dem Inhalt:
- Hintergründe von Migration und Frauenhandel;
- Herkunftsländer und die Situationen der Frauen dort;
- Schleusungswege und -methoden;
- Organisationsformen.

Verlag:

GRIN Verlag

Veröffentlicht:

2015

Druckseiten:

ca. 35

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Migration und Frauenhandel. Herkunftsländer und der Weg nach Deutschland“

Netzsieger testet Skoobe