Ein römischer Grieche schreibt Geschichte. Die Geschichtsschreibung des Polybios

Jannik Nitz

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Beschreibung zu „Ein römischer Grieche schreibt Geschichte. Die Geschichtsschreibung des Polybios“

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 2,0, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Sprache: Deutsch, Abstract: In der historischen Geschichtsforschung ist Polybios samt seiner Arbeitsweise und seinen historischen Werken ein viel zitierter und beachteter Historiker, der sich schon früh mit dem Thema der Geschichtsschreibung auseinandersetzte. Polybios prägte den Begriff der „pragmatischen Geschichtsschreibung“.

Rund um Polybios ranken sich weitere Geschichten und Phänomene, wie zum Beispiel die sich in der Kryptographie wiederfindende Polybios-Chiffre oder die Tatsache, dass ein Mondkrater nach dem 200 vor Christus geborenen Gelehrten benannt wurde. Als historische Figur umfassend und neu aufgearbeitet worden ist Polybios erst vor kurzem – Niklas Holzberg schreibt in dem von ihm gemeinsam mit Klaus Stiewe herausgegebenen Buch „Polybios“ im Vorwort von einer „Polybios-Renaissance“ und meint damit das zur Mitte des 20. Jahrhunderts stetig ansteigende und bis heute nicht abnehmende Interesse der Altertumswissenschaft an Polybios und seiner Arbeitsweise.

Verlag:

GRIN Verlag

Veröffentlicht:

2016

Druckseiten:

ca. 11

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Ein römischer Grieche schreibt Geschichte. Die Geschichtsschreibung des Polybios“

Netzsieger testet Skoobe