Die Liebe meiner Mutter

Sie nahmen ihr die Freiheit. Sie nahmen ihr Kind. Aber niemand konnte i. d. Mut nehmen

Erfahrungsberichte

53 Bewertungen
4.4717

+ Buch merken

Lesen Sie dieses und 175.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Die Liebe meiner Mutter“

Zärtlich trug sie ihr Baby ein letztes Mal durch den Raum. Die anderen Mütter klammerten sich an ihre Kinder und sahen hilflos zu, wie Bridie sich von ihrem Sohn verabschiedete. Schnell küsste sie ihn auf Stirn und Wangen, dann nickte sie: "Auf Wiedersehen, mein lieber, kleiner John Pascal. Möge Gott geben, dass wir uns eines Tages wiedersehen."

Bridie war zwei Jahre alt, als sie bettelnd auf den Straßen Dublins aufgegriffen und in ein Kinderheim gebracht wurde. Niemand wusste, woher sie kam, noch, wer sie war. Doch ihr Lebenswille war von Anfang an unbeugsam. Selbst als man ihr mit 16, nach einer Vergewaltigung, ihr Baby wegnahm, verlor sie nie den Glauben, dass sie ihren Sohn wiedersehen würde...

8 Kommentare zu „Die Liebe meiner Mutter“

– 04.05.2017

Unter Muehen habe ich das Buch fast zu Ende gelesen und dann aufgegeben. Die Geschichte an sich ist ja nicht uninteressant, aber sehr langweilig und langatmig geschrieben, dadurch geht viel Spannung verloren. Schade, fuer mich war das vertane Zeit !

– 05.04.2015

tolles Buch über eine starke Frau mit einer nicht zu bändigenden Mutterliebe

– 22.03.2015

soviel habe ich schon ewig nicht mehr geweint wie bei diesem Buch Danke für soviel Emotionen

– 10.01.2015

Sehr schönes Buch ***

– 15.12.2014

Sehr gut geschrieben. Bei dem Thema kommt mir der Film " Die unbarmherzigen Schwestern" in denSinn. Er handelt von der ungeheuren Ausbeutung der Katholischen Kirche an meist unschuldigen Frauen und Mädchen. Die Kirchen haben ein Vermögen verdient mit ihren Wäschereien.

Ähnliche Bücher wie „Die Liebe meiner Mutter“

Lesen Sie was, wieviel und wo immer Sie möchten!

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe 5 Sterne bei Trustpilot