Das Gesicht Gottes

Was war vor dem Big Bang? - - Vorwort von Robert W. Wilson, Nobelpreisträger der Physik

Physik & Astronomie

15 Bewertungen
4.3333

+ Buch merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Buchbeschreibung zu „Das Gesicht Gottes“

Das letzte Rätsel des Universums wird entschlüsselt – eine fesselnd geschriebene Kosmologie, die auch Laien für Astrophysik begeistert

„Das ist das Gesicht Gottes“, rief der Nobelpreisträger George Smoot aus, als er 1992 die ersten Fotos des Satelliten Cobe sah. Sie zeigen das Universum 380 000 Jahre nach dem Big Bang – in kosmischen Dimensionen ein früher Zeitpunkt, ein Schnappschuss der Geburt des Universums. Die Zwillingsbrüder und Kosmologen Igor und Grichka Bogdanov wagen sich in diesem Buch an fundamentale Menschheitsfragen heran: „Was geschah am Anfang?“, „Worin bestehen Sinn und Ziel des Universums?“ und „steckt hinter allem eine geistige Kraft, die man Gott nennen kann?“ Die Frage nach Gott ist für den Naturwissenschaftler seit jeher heikel. Die neueren Erkenntnisse der Physik legen jedoch den Schluss nahe, dass bereits beim Big Bang und davor kosmische Gesetze existierten, die auf die Entstehung von Leben hin konzipiert waren. Unser Universum ist tatsächlich bewusst! Die genialen Brüder Bogdanov bringen das Kunststück fertig, Kosmologie allgemein verständlich und zugleich ungemein fesselnd darzustellen. Sie schildern das Abenteuer, dem Universum Schritt für Schritt seine Geheimnisse abzulocken, und die Wissenschaftler, die sich ganz diesem heldenhaften Versuch verschrieben: Albert Einstein, Georges Lemaître, Edwin Hubble, Stephen Hawking und all die anderen. Die Autoren laden uns ein, sie auf die faszinierende Reise zur Stunde Null zu begleiten – an den Anfang der Zeit und des Universums, den Beginn von allem.

Über Igor & Grichka Bogdanov

Igor und Grichka Bogdanov wurden in Frankreich geboren. Zusammen sind sie Inhaber des Lehrstuhls für Kosmologie an der Universität Belgrad. Grichka ist Doktor der Mathematik, Igor promovierte in theoretischer Physik. In ihrer Heimat sind sie als Gastgeber populärwissenschaftlicher Sendungen wie »Temps X« bekannt. Sie schrieben eine Reihe von Sachbüchern zu kosmologischen Themen.


Verlag:

Riemann Verlag

Veröffentlicht:

2011

Druckseiten:

ca. 135


1 Kommentar zu „Das Gesicht Gottes“

– 09.02.2015

Spare dir das Buch und gehe gleich zum Nachwort. Im ernst

Ähnliche Bücher wie „Das Gesicht Gottes“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe