Knowledge spillover als Wettbewerbsvorteil. Wissenstransfer an der Universität Potsdam

Hilke Räuschel

Geografie

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Buch merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Buchbeschreibung zu „Knowledge spillover als Wettbewerbsvorteil. Wissenstransfer an der Universität Potsdam“

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Wirtschaftsgeographie, Note: 1,7, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Institut für Geographie), Veranstaltung: Wirtschaftsgeographie II, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit soll die Wichtigkeit von Wissenstransfer in Zeiten zunehmenden internationalen Standortwettbewerbs herausstellen. Dazu nimmt sie sich zunächst der Erklärung des Begriffs und seiner Dimensionen an. Wie wird der Wissenstransfer gesteuert und wie beeinflusst die Aktivität des Wissensgebers die Transaktion? Was beeinflusst die Effektivität und die Kosten des Transfers?

Zur Beantwortung der Fragen bietet es sich an die Absorptionstheorie hinzu zu ziehen und mit der Theorie der Wissensspillover die theoretischen Grundlagen abzuschließen.
Schließlich wird ein empirisches Fallbeispiel folgen, welches einen problemorientierten Ansatz zum Ausbau der Marktanteile im starken Wettbewerb darstellt: die Vernetzung der Akteure im Innovationsbereich.

Verlag:

GRIN Verlag

Veröffentlicht:

2015

Druckseiten:

ca. 19


Ähnliche Bücher wie „Knowledge spillover als Wettbewerbsvorteil. Wissenstransfer an der Universität Potsdam“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe