London 2012 Olympiade

Hormoniden, Dragonauten, Clonosaurie, Genmods aller Länder vereinigt Euch!

Hardy Eberhard

Politik & Gesellschaft

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „London 2012 Olympiade“

Zentrales Thema von Olympiade London 2012 ist die Kritik an den Forderungen nach Höchstleistungen in Beruf und Freizeit. Der Sport als Suche nach den Grenzen des körperlich Möglichen. Das Ergebnis? Aufputscher, Drogen, Hormongaben, Genmanipulationen, Skandale, Desillusionen, Krankheiten, Tote. Der Marathon, ein Hindernislauf, ein Testlauf. Der lebende Körper als Experimentierfeld? Nichts ist unmöglich! Was kommt dabei alles heraus! Manipulationen. Betrügereien im Sportbetrieb der Olympiade sorgen dafür, dass die Aktiven nichts von ihrer Unschuld behalten. Sie zahlen mit ihrem Leben. Kein Ausweg? Aber doch! Zwei überleben, ohne sich selbst zu zerstören.
Wir werden Zeugen von überraschend einfachen, ja utopischen Alternativen, wegweisend für kommende Wettkämpfe. Gegenlösungen sind angesagt für Olympioniken und ihre Fans. Ein Marathon, "offen" für alles und jeden!
Am Ende winkt den beiden überraschten Siegern die strahlende "Queen" mit ihrem Hosenbandorden als Belohnung.

Über Hardy Eberhard

Der Autor ist Berliner, Jahrgang 1944. Studium der Romanistik, Sprach- und Literaturwissenschaft, Mathematik. T.U.-Berlin, F.U.- Berlin u.a. Kontaktstudien: Neuere Germanistik, BWL/VWL, PC-Informatik.
Promotion an der F.U.-Berlin bei Prof. Erich Loos über die ersten Werke von Luigi Malerba: Der Mensch zwischen Widerstand und Anpassung im Werke Luigi Malerbas.
Später über Balzac: Balzacs Contes Drôlatiques und die Théorie du Conte im P. Lang Verlag, u.v.a.m.
Arbeitshöhepunkte in Tokyo-to an der Hitotsubashi Univ. und Mito-shi an der Ibadai als Lektor/Dozent/ a.o.Prof. für deutsche Sprache, »Kultur«, Wirtschaft, Politik, Landeskunde, Europa-
Studien, PC-Anwendungen im Rahmen des DAAD und des Deutsch-Japanischen-Kulturaustausches sowie der japanischen Hochschulreformen.
Als Autor in der Belletristik unterwegs als Vermittler, Stichwortgeber und Fragensteller; schaut immer »dem Volk aufs Maul« in seinen Publikationen voller Satire, Ironie, Utopie, Groteske, Humor, ­Kritik, Karikaturen.


Verlag:

edition fischer

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 106


Ähnliche Bücher wie „London 2012 Olympiade“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe