Wenn die Liesl reden könnte

Kindheit in der Nachkriegszeit

Hans Pürstner

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Wenn die Liesl reden könnte“

Über die kleine Welt in der Neubaugasse wachte, alles überragend, die Liesl auf dem Schlossberg, daher auch der Titel. Majestätisch erhaben steht sie da, unser Glockenturm, erbaut im Mittelalter.
Stumm schaut sie herab, auf das beschauliche Städtchen Graz und seine großen und kleinen Bewohner. Wie auch auf das alte Mietshaus in der Neubaugasse 76 in der Nachkriegszeit.
Ein Haus, das als Neubau zu bezeichnen doch etwas vermessen gewesen wäre.
Doch für die Kinder war es ihr Reich, und der Obstgarten war die große Welt, die freie Natur. Hier sind sie aufgewachsen, erlebten spannende Abenteuer, die vier Jahreszeiten, das Leben und Sterben von Tieren und Insekten und vieles anderes.
All dies hat der Autor in kleine und vergnügliche Geschichten gefasst, erzählt aus der Sicht eines kleinen Buben.
Wohl jeder Leser hat solche oder ähnliche Dinge in seiner Kindheit erlebt. Dieses Büchlein bringt ihn vielleicht dazu, sich wieder daran zu erinnern und mit Vergnügen und auch leiser Wehmut noch einmal nachzuempfinden.

Über Hans Pürstner

Koch aus österreich. Lebt in Hanburg


Verlag:

neobooks

Veröffentlicht:

2014

Druckseiten:

ca. 30


Ähnliche Bücher wie „Wenn die Liesl reden könnte“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe