Gequält

Hans Koppel

Psychothriller Thriller Skandinavien

19 Bewertungen
2.7368

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Gequält“

Über die Toten nur Böses

Im Zusammenhang mit einer Recherche über Menschen, die zu früh aus dem Leben gerissen wurden, stößt der Journalist Calle Collin auf einen jugendlichen Unfalltoten, der sein Interesse weckt. Collin kontaktiert die Familie des Jungen, die ihm eine tränenreiche Geschichte präsentiert. Doch irgendetwas stimmt nicht. Collin forscht weiter nach und bringt sich in tödliche Gefahr.

Der 13-jährige Kent kommt bei einem Unfall mit Fahrerflucht ums Leben. Jahre später stößt der Journalist Calle Collin auf den Fall. Er sitzt an einer Story über Menschen, die zu früh sterben mussten. Um ein wenig mehr über den Jungen und die Hintergründe des Unfalls zu erfahren, kontaktiert Collin Kents Mutter. Noch immer untröstlich, berichtet sie ihm unter Tränen von ihrem Sohn und seinem tragischen Tod. Collin verfasst darauf in einen sehr emotionalen Artikel über Kent – den allseits beliebten Jungen, dem es verwehrt war, erwachsen zu werden. Als der Artikel erscheint, regt sich Protest. Anders Malmberg, ein bekannter und anerkannter Journalist, ist mit Kent zur Schule gegangen und weiß eine andere Geschichte zu berichten. Diese kommt in einem gepfefferten Gegenartikel zum Ausdruck. Kurz darauf überschlagen sich die Ereignisse. Malmberg wird brutal zusammengeschlagen. Durch Zufall ist Collin Augenzeuge.


Verlag:

Heyne Verlag

Veröffentlicht:

2014

Druckseiten:

ca. 167

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


5 Kommentare zu „Gequält“

Lucy – 05.04.2014
Leider keine Spannung, habe abgebrochen.

Sixsense666 – 05.04.2014
wie in schwedischen Krimis üblich, viel drum herum, so dass die Spannung von Nebensächlichkeiten zerquatscht wird. Schlechtes Ende.

Anni68 – 02.04.2014
Das Buch hat mir gut gefallen, die Geschichte war zwar kein reissender Thriller aber gut geschrieben. Allerdings kam in meinen Augen das Ende eher unvermittelt und überraschend. Nicht vom Ergebnis her, ich denke, was da passiert ist, ist jedem früher oder später beim Lesen schon in den Sinn gekommen, sondern einfach weil es zu plötzlich zu Ende war. Die Kommissare waren eher unscheinbar und ich glaube, dass es entweder insgesamt ein zu viel an Personen war oder, dass die Beschreibungen zu wenig in die Tiefe gingen. So hat die Verbindung nicht wirklich geklappt.

sothom – 29.03.2014
Hab das Buch abgebrochen, war null Spannung.

Vielleicht – 29.03.2014
Leider... Ansatzmäßig ganz ok, aber irgendwie null (!) Spannung. Ich habs durchgelesen - empfinde aber nichts... Die letzte Seite: vielleicht als krönender Schluss gedacht, aber absolut nicht überraschend... Ich tendiere fast zu 2 Sternen, aber das wäre etwas zu hart, weil der Schreibstil ja doch ganz ok ist - der Inhalt aber leider eher nichtssagend... Klappentext war von der Spannung her am spannendsten

Ähnliche Titel wie „Gequält“

Netzsieger testet Skoobe