Und was bringt mir das beim Frühstück? HypnoSystemische Interventionen im Kontext der stationären Kinder- und Jugendhilfe

Angewandte Psychologie

1 Bewertung
4.0

+ Buch merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Buchbeschreibung zu „Und was bringt mir das beim Frühstück? HypnoSystemische Interventionen im Kontext der stationären Kinder- und Jugendhilfe“

Essay aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Psychologie - Beratung, Therapie, Note: ohne Bewertung, , Veranstaltung: HypnoSystemische Beratung und Therapie, Sprache: Deutsch, Abstract: Dies ist meine Abschlussarbeit zur Fachausbildung für HypnoSystemische Beratung und Therapie bei D.R. Leichsenring.
Es handelt sich um einen sehr persönlichen Erfahrungsbericht darüber, wie mir die Anwendung HypnoSystemischer Modelle und Methoden bei meiner pädagogischen Arbeit in einem Kinderheim hilft -- es mir, so wie ich bin, eigentlich überhaupt erst ermöglicht, dort sinnvoll zu arbeiten.

Wer konkrete und sofort praktisch umsetzbare Anregungen für die eigene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sucht, dem empfehle ich, statt dieses Textes lieber einschlägige Fachbücher wie z.B. „Therapeutische Metaphern für Kinder und das Kind in uns“ von Mills und Crowly zu lesen.

Zwar gehe ich hier ausführlich der Frage nach, in wieweit das von Gunther Schmidt entwickelte HypnoSystemische Paradigma im Kontext der stationären Kinder- und Jugendhilfe angewendet werden kann; auch beschreibe ich im Schlussteil einige Beispiele für systemische und hypnotherapeutische Interventionen in Form von Vignetten.
In erster Linie aber ist der vorliegende Text eine HypnoSystemische Fallstudie über mich selbst als meine erste Klientin.

Verlag:

GRIN Verlag

Veröffentlicht:

2016

Druckseiten:

ca. 48


Ähnliche Bücher wie „Und was bringt mir das beim Frühstück? HypnoSystemische Interventionen im Kontext der stationären Kinder- und Jugendhilfe“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe